29. Oktober 2020
Wirtschaftsrat Sachsen-Anhalt im Dialog mit dem neuen Landrat Thomas Balcerowski
Im Rahmen eines exklusiven Hintergrundgesprächs und unter Begleitung von Medienvertretern begrüßten Katharina Neuber, Sektionssprecherin des Wirtschaftsrats im Harz und Barbara Splitthoff, Landesgeschäftsführerin des Wirtschaftsrats in Sachsen-Anhalt den zukünftigen Landrat und die anwesenden Mitglieder und Gäste im Restaurant Da Capo in Halberstadt.
v.l.n.r. Katharina Neuber, Sprecherin der Sektion Harz, Thomas Balcerowski, Landrat der Landkreis Harz, Barbara Splitthoff, Landesgeschäftsführerin, Foto @Wirtschaftsrat

Halberstadt, 29. November 2020: In zwangloser Atmosphäre führten die Anwesenden einen Dialog zu aktuellen wirtschaftspolitischen Themen mit dem zukünftigen Landrat im Landkreis Harz, Thomas Balcerowski. In Vorbereitung auf sein Mandat, das am 1. November 2020 beginnt, konnten wir uns mit Herrn Balcerowski über Themen wie Fachkräftemangel, Digitalisierung, Gesundheit, Bildung und seine Pläne zur Förderung von Tourismus im Harz austauschen.

 

Unser neuer Landrat will die Zeit der Pandemie nutzen, um die Verwaltung für die neuen Aufgaben vorzubereiten, um dann nach der Pandemie „das Schiff mit vollen Segeln auf Kurs zu bringen“. So soll eine neue Abteilung „Investitionen und Kreisentwicklung mit einer neuen Projektstelle entstehen, um Investoren im Landkreis Harz willkommen zu heißen“ so Thomas Balcerowski. Es gilt die Vorteile des Produktionsstandortes Harz nachhaltiger zu verdeutlichen und aufzuzeigen, zum Beispiel im Bereich des grünen Wasserstoffs, der Medizintechnik und der Automobilindustrie sowie des Tourismus. Es ist ihm besonders wichtig, die Unternehmen in der Region zu stärken. Auch gilt es, den Standort Harz für Familien attraktiv zu gestalten. Dazu plant der neue Landrat „Eine neue außergewöhnliche Kampagne nach der Pandemie mit Plakaten wie „Kommen Sie zu uns in den Harz – hier sind Sie weniger Infektionen ausgesetzt!“ - ein deutlicher Vorteil von ländlichen Regionen im Vergleich zu Ballungszentren. Dazu passt auch, dass sich Herr Balcerowski intensiv mit der Schulentwicklungsplanung und der Digitalisierung im Bildungs- und Gesundheitsbereich auseinandersetzen und an kommunalen Strukturen der Gesundheitsversorgung festhalten will.

 

 

 

Foto @Wirtschaftsrat

Eine der ersten Amtshandlungen nach seinem Antritt am 1. November 2020 wird es sein, „den Krisenstab Wald beim Landrat zu gründen, um Lösungen für den großen Herausforderungen der Wälder im Landkreis zu erarbeiten“.

 

Nach spannenden neunzig Minuten beendetet Frau Katharina Neuber die Veranstaltung mit den Worten: „Für Ihre neuen Aufgaben wünschen wir Ihnen viel Kraft. Gerne steht Ihnen der Wirtschaftsrat mit seinen Landesfachkommissionen und der Sektion Harz unterstützend zur Seit, um die Region des Landkreises Harz zu stärken und weiterzuentwickeln.“

 

Der Beitrag der Vertreter des Mitteldeutschen Rundfunks zur Veranstaltung wird in den nächsten drei Tagen ausgestrahlt oder steht Ihnen in der Mediathek des Senders zur Verfügung.

Eingeloggte Mitglieder können hier zu diesem Thema diskutieren.