15. April 2021
Wenn die Wirtschaft floriert, profitieren davon alle
Sitzung der Sektion Nordwestmecklenburg mit Landrätin Kerstin Weiss
Kerstin Weiss Foto: Anne Kasten

Die Herausforderungen in der Region Nordwestmecklenburg sind vielfältig. Die aktuelle Landrätin Kerstin Weiss, SPD, forderte eine Stärkung der Wirtschaft in der Region und eine Fokussierung auf die Regionalentwicklung. „Wir wollen die passenden Standortfaktoren entwickeln, damit sich bei uns mehr Bürgerinnen und Bürger ansiedeln. Dazu gehört auch die Verbesserung der Infrastruktur, wie beispielsweise die energetische Sanierung von Gebäuden und Schulen. Wir wollen unseren Landkreis klimafreundlich gestalten“, so die Landrätin.

 

Eine weitere Chance, Zuzug zu fördern, sieht Kerstin Weiss in der Vermarktung von Gewerbeflächen: „Bei uns findet der Unternehmer vielleicht Flächen, die er in Hamburg und direkter Umgebung nicht hat“. Um den Standort attraktiver zu gestalten, wäre auch eine Einbindung in den HVV (Hamburger-Verkehr-Verbund) eine Option. Als Mitglied der Metropolregion Hamburg seit 2012 wäre das ein logischer, weiterer Schritt, um Unternehmen in die Region zu locken.

 

Weitere diskutierte Themen waren unter anderem der Fehmarnbelt-Tunnel, der weitere Umgang mit der Corona-Pandemie, der Breitbandausbau und Digitalisierungsstrategien im Land.