07. Juli 2017
Zwei Sachsen-Anhalter wieder im Bundesvorstand des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

Auf dem Wirtschaftstag des Wirtschaftsrates der CDU e.V. in Berlin wurde Jens Hennicke, Leiter der Landesvertretung Sachsen-Anhalt, Techniker Krankenkasse, Magdeburg für weitere zwei Jahre in den Bundesvorstand des branchenübergreifenden Berufsverbandes gewählt. Dem Bundesvorstand gehört der bereits vorher wiedergewählte Landesvorsitzende des Wirtschaftsrates Sachsen-Anhalt kraft seines Amtes der Magdeburger Rechtsanwalt und Mediator Dr. Michael Moeskes, Anwälte Am Dom, ebenfalls für 2 weitere Jahre an.
„Als Wirtschaftsrat setzen wir uns dafür ein, die deutsche Wirtschaft langfristig wettbewerbsfähig und zukunftsfest zu machen. Die Sozialsysteme müssen angesichts einer alternden Gesellschaft demographiefest gestaltet werden. Und in Zeiten sprudelnden Steuereinnahmen gilt es die Leistungsträger unserer Gesellschaft zu entlasten. Denn soziale Sicherheit braucht wirtschaftlichen Erfolg und motivierte Bürger, die unsere Wirtschaft tragen“, erklärt der Landesvorsitzende Dr. Michael Moeskes des Wirtschaftsrates Sachsen-Anhalt.
Als großen Erfolg dieser Wahlperiode bewertet der Wirtschaftsrat die solide Haushaltspolitik der Bundesregierung: Der Wirtschaftsrat hat immer gefordert, auf neue Schulden und Steuererhöhungen zu verzichten. Dies hat die Große Koalition unter Finanzminister Schäuble vier Jahre lang durchgehalten – auch gegen innere und äußere Widerstände. 
Die Bundesdelegiertenversammlung hat den Familienunternehmer Werner M. Bahlsen erneut zum Präsidenten des Wirtschaftsrates der CDU e.V. gewählt. Präsidium und Bundesvorstand geben die Leitlinien der Arbeit des über 11.000-Mitglieder-starken Unternehmerverbandes vor. 

Kontakt:

 

Landesgeschäftsführerin

Sibylle Koch
Wirtschaftsrat der CDU e.V. 

Landesverband Sachsen-Anhalt
Tel. 03 91/ 5312090

E-Mail: s.koch@wirtschaftsrat.de