03. Juli 2014
Wirtschaftstag 2014
"Deutschland und Europa im Wandel: Marktwirtschaft stärken, Zukunft gestalten"

Der Koalitionsvertrag und die ersten 100 Tage der großen Koalition haben gezeigt: Wir brauchen dringend einen Weckruf für mehr Mut zur Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland und Europa. Der Wirtschaftstag 2014 stand deshalb unter dem Leitthema: „Deutschland und Europa im Wandel:  Marktwirtschaft stärken, Zukunft gestalten“ 

Datum: 3. Juli 2014, 13.30 bis 20.30 Uhr 
Ort: Hotel InterContinental, Budapester Straße 2, 10787 Berlin 

 

Nach dem Rekordwirtschaftstag 2013 mit über 2.700 angemeldeten Gästen, 100 Abgeordneten, 250 Journalisten und 42 hochkarätigen Referenten lag die Messlatte besonders hoch. Auch beim Wirtschaftstag 2014 konnte wieder eine Rekordbeteiligung erreicht werden.

 

Zu den zahlreichen hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft zählten Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB, der Premierminister Irlands Enda Kenny, die EU-Kommissare Karel De Gucht und Günther H. Oettinger, die Bundesminister Dr. Wolfgang Schäuble, Peter Altmaier, Hermann Gröhe und Alexander Dobrindt, der Minister im Cabinet Office des Vereinigten Königreiches Kenneth Clarke, Benoît Cœuré, Mitglied des Direktoriums der EZB, Bundesbank Präsident Dr. Jens Weidmann, der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner, sowie die Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Martin Winterkorn und Dr. Kurt Bock.

Wirtschaftstag 2014: Impressionen
Wirtschaftstag 2014: Impressionen
1 / 12

Presseecho zum Wirtschaftstag 2014

Impressionen der Veranstaltung finden Sie auch bei facebook.com/wirtschaftsrat 

und twitter.com/wirtschaftsrat unter dem Hashtag #wt2014.

Beilage zur F.A.Z.
Die F.A.Z.-Beilage zum Wirtschaftstag können Sie hier herunter laden: