18. Oktober 2017
Wirtschaftsrat warnt vor neuen Rentengeschenken zulasten der jungen Generation
WELT und weitere Medien

Der Wirtschaftsrat warnt mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen vor neuen Vereinbarungen in der Rentenpoltik, die erneut auf Kosten der jungen Generation gehen. "Es wäre verantwortungslos, den jungen Beitragszahlern die Kosten einer Mütterrente 2.0 von jährlich über 6,5 Milliarden Euro noch zusätzlich auf die Schultern zu packen sei es durch höhere Steuern oder höhere Rentenversicherungsbeiträge", betont Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates. 

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel "Die Rente wird teuer" mit diesem Link oder  in der aktuellen Printausgbe der WELT auf Seite 10.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel "Auf dem Weg nach Jamaika" mit diesem Link oder in der aktuellen Printausgabe der Augsburger Allgemeinen Zeitung und den Badischen Neuesten Nachrichten.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de