20. Februar 2018
Wirtschaftsrat: Vorarbeiten für Elbvertiefung positives Signal
Dr. Henneke Lütgerath: Wirtschaftsbehörde stärkt Vertrauen der Hafenwirtschaft

Der Wirtschaftsrat Hamburg lobt die Entscheidung der Wirtschaftsbehörde und der HPA, proaktiv mit Vorarbeiten für die Fahrrinnenanpassung der Elbe zu beginnen. Dazu erklärt der Landesvorsitzende Dr. Henneke Lütgerath: „Endlich beweisen die Behörden in Sachen Elbvertiefung Mut und wagen sich aus der Deckung. Aus den gestarteten Vorarbeiten spricht indirekt die Überzeugung, dass die bald vorzulegende Planergänzung die letzten Bedenken des Bundesverwaltungsgerichts vollends ausräumen wird. Damit stärken Wirtschaftsbehörde und HPA das Vertrauen der Hafenwirtschaft, das beide in den vergangenen Jahren durch Planungsfehler unnötig strapaziert haben. Gerade vor diesem Hintergrund ist es allerdings unverständlich, dass das erst jüngst für 2018 beschlossene Budget der HPA für die Fahrrinnenanpassung keine Haushaltsmittel zur Realisierung der Maßnahme vorsieht. Glaubt man nicht mehr an einen Realisierungsbeginn in 2018?“

Kontakt
Christian Ströder
Referent für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Hamburg
Telefon: 040/ 30381049
Telefax: 040/ 30381059