24. August 2016
Wirtschaftsrat heute in Heilbronner Stimme: SPD-Minister haben die Zeichen der Zeit nicht erkannt
Wolfgang Steiger: Deutschland kann sich ein grundsätzliches, tief sitzendes Misstrauen gegenüber Unternehmern nicht leisten

Gegenüber der Heilbronner Stimme kritisiert der Wirtschaftsrat der CDU e.V. die SPD-Minister im Kabinett, die internationale Konkurrenzfähigkeit Deutschlands zu verschlechtern. "Die SPD schafft es immer, Gesetzesideen zu entwickeln, die der Wirtschaft neue Bürokratie aufbürden und unser Land Wettbewerbsfähigkeit kosten", sagt Generalsekretär Wolfgang Steiger.

Fast geräuschlos sei das im Mai erschienene Ranking der wettbewerbsstärksten Länder der Welt vom Schweizer Institute for Management Development (IMD) verhallt, in dem Deutschland binnen zwei Jahren von Platz sechs auf Platz zwölf abgerutscht ist. "In zu vielen Bereichen schon konnte die SPD ihre ‚Marktwächter-Modelle‘ etablieren", so Wolfgang Steiger. "Die Union muss sich endlich Maßnahmen überlegen, um den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken und im Gegensatz zur SPD konkrete Entlastungsvorschläge machen."

Lesen Sie hier die vollständigen Artikel „Rundumschlag gegen SPD-Minister" in der Heilbronner Stimme (Seite 1) .

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de