17. September 2013
Delegation des Wirtschaftsrates besucht Pulte Elektrotechnik
Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung von Geschäftsführer Stefan Haase, der gemeinsam mit seinen Kollegen dem Wirtschaftsrat das Unternehmen präsentierte.
Die Besuchergruppe des Wirtschaftsrates im Schaltanlagenbau. Bildmitte Stefan Haase, Geschäftsführer Pulte Elekrotechnik, und Jürgen Grimm, Sprecher der Sektion Westerwald (Foto: Wirtschaftsrat)

Im Hause der Firma Pulte Elektrotechnik in Heiligenroth konnte Jürgen Grimm, Sprecher Sektion Westerwald, eine stattliche Anzahl von Unternehmerkollegen und Gästen aus Politik und Verwaltung begrüßen.


Stefan Haase und seine Geschäftsführerkollegen Andreas Birk und Marco Spohr stellten das 1918 gegründete und 2007 in die Lück-Gruppe integrierte Unternehmen vor. Die fast 100 Mitarbeiter erwirtschaften bei Pulte einen Umsatz von rund zehn Millionen Euro. Die Lück-Gruppe insgesamt zählt 550 Mitarbeiter und setzt jährlich insgesamt gut 50 Millionen Euro um.


Pulte Elektrotechnik hat sich insbesondere auf die Gebäudetechnik spezialisiert, die fast 90 Prozent des Gesamtvolumens ausmacht. In diesem Bereich garantiert das Unternehmen eine Rundum-Betreuung und Lösungen aus einer Hand. Die Lück-Gruppe ist neben der Gebäudetechnik auch im IT-Dienstleistungsbereich und bei den Personaldienstleistungen tätig.


Nach der Unternehmenspräsentation besichtigte die Wirtschaftsrats-Delegation den Schaltanlagenbau. Zum Abschluß hatten die Besucher des Wirtschaftsrates die Gelegenheit, Elektroautos von Opel und Renault zu testen.