27. Januar 2017
Weidmann wirbt für Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet über die Rede von Bundesbank-Präsident Dr. Jens Weidmann auf der Finanzmarktklausur des Wirtschaftsrates gestern:

 

„Die Krisenfeuerwehr muss darauf achten, dass der Löschwasserschaden nicht größer wird als der Brandschaden selbst.“ Es sei im Übrigen auch nicht Aufgabe der Notenbanken, der Politik Zeit zu kaufen. ….Die Tatsache, dass die Inflationsrate gerade auch in Deutschland im Dezember regelrecht „nach oben gesprungen“ sei, sei vor allem auf die Entwicklung der Energiepreise zurückzuführen. „Damit passiert etwas, auf das ich stets hingewiesen habe“, sagte Weidmann. „Die Preisentwicklung war maßgeblich von den fallenden Energiepreisen bestimmt, und dieser Effekt wird nun von der Teuerungsrates herausgewaschen.“ Von einer Deflation sei die Eurozone weit entfernt.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Printausgabe auf S. 17.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf dem Onlineportal der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de