14. Oktober 2019
Vizepräsident Friedrich Merz begeistert JU mit Wirtschaftsrat-Themen
Warnung vor Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung

Der Vizepräsident des Wirtschaftsrates der CDU e.V., Friedrich Merz, hat die Teilnehmer des Deutschlandtages der Jungen Union in Saarbrücken mit einer starken Rede voller Wirtschaftsrat-Themen begeistert. „Eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung ist keine ,Respektrente‘, sondern respektlos vor den Beitragszahlern und vor allem völlig respektlos vor jüngeren Menschen“, sagte er. „„Die Union muss klipp und klar dafür eintreten, dass es bei diesem Kompromiss bleibt: Grundrente ja, aber mit strikter Bedürftigkeitsprüfung.“

Im Kampf gegen den Klimawandel setzt der Wirtschaftsrat auf Technologieoffenheit und Innovation statt Verzicht und Verbote. „Wir dürfen wir uns nicht zu früh festlegen auf eine einzige Technologie“, erklärte Friedrich Merz mit Blick auf die Elektromobilität. Auch zum Thema Fahrverbote positionierte er sich deutlich: „Es gibt keinen Dieselskandal, sondern einen Betrugsskandal.“ Merz warnte davor, in der Debatte die Kampfbegriffe von Umweltverbänden zu übernehmen.

 

Sehen Sie hier die vollständige #Merzrede bei YouTube.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de