15. März 2016
Unternehmerinnen-Roundtable des Netzwerks der Frauen
Konstruktiver Ideenaustausch der "Power-Frauen" im Landesverband Baden-Württemberg
Das Netzwerk der Frauen innerhalb des Landesverbandes Baden-Württemberg soll einen pro-aktiven Beitrag zur besseren Visibilität und Vernetzung von Frauen leisten und den Weg von Frauen in die Führungsetagen und das Unternehmertum unterstützen.
vlnr. Viola Mahrenbach, Dr. Tabea Glemser, Dr. Anne de Boer, Nicole Porsch (Foto: WR)

Stuttgart. Gemeinsam Anregungen und Ideen zu sammeln, sich untereinander austauschen und auch einmal nur zu "schwatzen" ist der Grund des gemeinsamen Zusammentreffens der Unternehmerinnen des Netzwerks der Frauen in Baden-Württemberg.

 

In kleiner Damenrunde trafen sich unterschiedlichste Unternehmerinnen des Netzwerks der Frauen des Landesverbandes zum gegenseitigen Austausch von Ideen, Anliegen und möglichen Vorgehensweisen in entspannter Atmosphäre im Restaurant da Maurizio in der Calwer Passage mitten im Herzen Stuttgarts. Dies, um in dieser gelösten Atmosphäre über anstehende Themen und etwaige Problemstellungen zu reden und dafür gute Lösungsansätze zu finden.

 

Weitere Veranstaltungen, Rückblicke auf vergangene Veranstaltungen und bislang Erreichtes sowie innovative Ideen und künftige Ausblicke gehörten zu Abendagenda. Es wurde so unter anderem besprochen, was dieses Jahr 2016 ansteht, was das Netzwerk der Frauen tun kann, um noch mehr Bekanntheit und Anerkennung zu erlangen und welche neuen Ideen es für mögliche weitere Veranstaltungen gibt.

 

Alle anwesenden Unternehmerinnen waren sich einig, dass das Netzwerk der Frauen ein sehr gut geeigneter "Zweig" des Wirtschafsrates ist, um die Frauen, ihre Positionen und Interessen gemeinsachftlich voran zu bringen.