23. August 2019
Traditioneller Kaminabend auf Schloss Saareck
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Ehrengast
Als Ehrengast beim traditionellen Kaminabends des Wirtschaftsrates auf Schloss Saareck in Mettlach konnte Landesvorsitzender Wolfgang Holzhauer Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier begrüßte. Zahlreiche Unternehmerkollegen aus dem Wirtschaftsrat nahmen an diesem exklusiven Abend teil.

Altmaier sprach sich erneut für eine komplette Abschaffung des Solidaritätszuschlages aus. Bei der Energiewende, so Altmaier, sollte man sich auf die Bereiche Verkehr und Gebäude stärker konzentrieren, da hier noch Handlungsbedarf bestehe. Bei der Stromerzeugung und in der Industrie sei man mit der CO2-Reduktion schon auf einem guten Weg. Zusätzliche Belastungen über die bisherige Gesamtbelastung bei der Energiewende für Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen müssten unterbleiben, da die EEG-Umlage bereits eine hohe Belastung darstelle und die Strompreise in Deutschland mit am höchsten seien. Bei der Entbürokratisierung seien mit dem derzeitigen Koalitionspartner keine größeren Maßnahmen möglich. Nur geringfügige Entbürokratisierungsmaßnahmen seien im Bereich der Übernachtungen im Hotelbereich, bei der elektronischen Krankmeldung sowie bei elektronisch erstellbaren Steuerbelegen erfolgt. Insgesamt sei dies aber zu kurz gesprungen. Daher bleibe eine spürbare Entbürokratisierung für die Unternehmen auf seiner Agenda!

Impressionen
v.l.n.r.: Landesvorsitzender Wolfgang Holzhauer, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Stv. Landesvorsitzender Dr. Klaus Harste (Foto: Wirtschaftsrat)
1 / 9