13. November 2018
"Positives Signal für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft"
Landesfachkommission Bau, Immobilien und Smart Cities im Dialog mit Fabian Schrumpf MdL
Die nordrhein-westfälische Landesfachkommission Bau, Immobilien und Smart Cities des Wirtschaftsrates der CDU e.V. traf sich im Landtag zu einem Gedankenaustausch mit Fabian Schrumpf MdL, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Landtagsfraktion. Thema waren die aktuellen baupolitischen Herausforderungen.
Fabian Schrumpf MdL und Marcel Abel (Foto: Wirtschaftsrat)

Marcel Abel, Vorsitzender der Landesfachkommission Bau, Immobilien und Smart Cities, bezeichnete die bisherige Arbeit der Landesregierung als ein „äußert positives Signal für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft“. Beim Wohnungsbau sei, so Abel, weiterhin Ordnungspolitik notwendig, um Wachstums- und Investitionsimpulse auszulösen. Steuerliche Abschreibungen etwa stellten einen kräftigen Hebel dar, die in Verbindung mit einer Reduzierung der Vorgabenlast an den Neubau zu einer spürbaren Angebotsverbreiterung beitragen können.

(Foto: Wirtschaftsrat)

„Wir haben bereits mit dem Baurechtsmodernisierungsgesetz und der öffentlichen Wohnraumförderung bessere Rahmenbedingungen geschaffen. Diesen Weg wollen wir fortsetzen und mit neuen und innovativen Ideen weitergehen“, betonte Schrumpf in seinem Impulsvortrag. Bereits in der Vergangenheit habe es sich im Sinne gestaltender Politik bewährt, den vertrauensvollen Dialog mit Praktikern aus der Wirtschaft zu führen und innovative Impulse in politisches Handeln zu übersetzen, stellte der CDU-Politiker heraus.