08. Oktober 2015
Wirtschaftsrat besucht die Adam Opel AG in Kaiserslautern
Vortragsveranstaltung mit Betriebsbesichtigung bei der Traditionsmarke
Für Fahrzeugkomponenten und Motoren „made in Germany“ steht das Opel-Werk in Kaiserslautern, die sich in fast allen europäischen Opel-Modellen wiederfinden. Für die Opelaner steht fest „wir sind wieder da und kämpfen!“
Mitglieder des Wirtschaftsrates informieren sich in den Produktionshallen der OPEL AG (Foto: Wirtschaftsrat)

Während der Besichtigung erhielten die Besucher unter Leitung des Sektionssprechers Horst Peschla, einen Einblick, wie das Werk aufgestellt ist und welche Produktionsabläufe durchlaufen werden müssen. So wurde auch auf die Herausforderung des demographischen Wandels eingegangen, der bewältigt werden müsse. Wichtig ist es Opel, talentierten jungen Menschen einen Arbeitsplatz anbieten zu können, um auch in Zukunft auf ein starkes Team zählen zu können.

 

Bei der Rolle der Region Kaiserslautern als attraktiver Arbeitgeber möchte Opel auch weiterhin seinen Beitrag leisten. Opel hat rund 130 Millionen Euro in den Fertigungsstandort in der Westpfalz investiert. Die Mittel flossen in modernste Technik und Anlagen in allen Produktionsbereichen. Darüber hinaus hat das Unternehmen weitere Investitionen für den Bau einer neuen Motorenfamilie in Kaiserslautern angekündigt. Zu den vier Kompetenzzentren des Werkes gehört das Presswerk, die Chassis- und Karosseriekomponentenproduktion sowie die Motorenfertigung. Hier werden Komponenten wie Aluminiumhauben, Vorderrahmen, Vorderradträger und Hinterachsen produziert. In der Motorenfertigung wird der 2.0 L Dieselmotor gebaut und in der Motorenaufbereitung Motoren und Zylinderköpfe aufbereitet.

 

So konnten sich die Besucher des Wirtschaftsrates die Entwicklung einer leeren Karosserie zum fertigen Auto vorstellen und gewannen durch interessante Führungen einen Einblick in die Technik des Autobaus. Unternehmerische und technische Fragen konnten dabei kompetent beantwortet werden und gaben interessante Ausblicke. In der Zukunft setzt Opel auf eine Reihe von Innovationen, was sie beispielsweise beim neuen Astra Sports Tourer, der vor einem Monat auf der IAA in Frankfurt Prämiere feierte, unter Beweis stellten.