03. Dezember 2018
Gesundheitspolitik in der Diskussion
Notfallversorgung im ländlichen Raum am Beispiel der Stauferklinik Mutlangen
Karin Maag MdB, gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU Fraktion, zu Besuch in der Sektion Ostalb
Karin Maag MdB, Landrat Klaus Pavel, Normann Mürdter Foto: WR

Der Landrat des Ostalbkreises, Klaus Pavel, sowie Thomas Schneider, Mitglied im Vorstand der Ostalbkliniken präsentierten die geplanten Investitionen von 25 Millionen Euro in den Neubau der Notfallversorgung der Stauferklinik Mutlangen. Sowohl bauliche wie organisatorische Maßnahmen sollen die Wartezeiten für die Patienten minimieren und ökonomische Abläufe sicherstellen. Erfreulicherweise werden auch niedergelassene Ärzte in die Notdienste eingebunden.

Im Anschluss berichtete Karin Maag MdB über die aktuellen Entwicklungen in der Gesundheitspolitik. Schnell wurde klar, dass es kaum einen Bereich in der Wirtschaft gibt, der so stark reguliert wird wie die Gesundheitsversorgung. Als großes Problem stellt sich die unterschiedliche Versorgung zwischen Ballungszentren und ländlichen Räumen heraus. Hier muss viel Aufwand betrieben werden, um auch auf dem Land vorgeschriebene Rettungszeiten einzuhalten.

In der anschließenden Diskussion war auch das veränderte Verhalten unserer Gesellschaft ein großes Thema. Viele Bürgerinnen und Bürger nehmen die Notfallversorgung auch bei einfachen Erkrankungen in Anspruch, was zu einer Überbelastung dieser Bereiche führt. Sektionssprecher Normann Mürdter dankte allen Beteiligten für einen gelungenen Abend an dem noch lange diskutiert wurde.