20. Juni 2011
"Mittelstand: Wo kommt der Nachwuchs her?"
Am 8. Juni 2011 lud der Wirtschaftsrat des Landesverbandes Bremen seine Mitglieder zum Wirtschaftspolitischen Frühstück in das FOM Hochschulstudienzentrum ein. Zu dem Thema „Mittelstand: Wo kommt der Nachwuchs her?“ referierte der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Burghard Hermeier.
Foto: Wirtschaftsrat

Der Schwerpunkt seines Vortrags beinhaltete das Nachwuchsproblem des Mittelstands in Deutschland. Obwohl der demografische Wandel im vollen Gange ist und die Prognosen stehen, gibt es in Deutschland nur wenige Unternehmen die sich mit diesem Problem ernsthaft auseinandersetzen. So zum Beispiel geht das Durchschnittsalter in den nächsten zehn Jahren um 5 Jahre nach oben. Einen besonderen Engpass wird es in akademischen Berufen geben, speziell die Ingenieurswissenschaften werden hiervon betroffen sein.

Bei 15 Prozent weniger Jungen Menschen in den kommenden Jahren wird es für die Arbeitgeber umso wichtiger die eigene Attraktivität zu steigern und qualifizierte Mitarbeiter gezielt zu werben und langfristig zu binden. Während für die Werbung das Internet mittels „Xing“ und „Facebook“ genutzt wird, spielen bei der Mitarbeiterbindung die ausbildungs- und berufsbegleitenden Studiengänge, wie sie auch von der Hochschule für Ökonomie und Management angeboten werden, eine immer wichtigere Rolle.