28. September 2011
Minister Bahr: „Gesundheitswirtschaft statt Staatsmedizin“

„Der Wirtschaftsrat begrüßt ausdrücklich das klare Bekenntnis von Bundesminister Daniel Bahr zu mehr Markt im Gesundheitswesen“, so WR-Generalsekretär Wolfgang Steiger auf dem gestrigen Gesundheitssymposion.

Die entscheidenden Schlüssel zur Entfesselung des Wachstumsmotors Gesundheitswirtschaft seien qualitätsorientierter Wettbewerb, sektorübergreifende Versorgung und lohnunabhängige Finanzierung. Der vorliegende Entwurf des Versorgungsstrukturgesetzes springt hier aber eindeutig zu kurz: Deutschland braucht mehr als ein pures Landärztegesetz!

Gleichzeitig versicherte Wolfgang Steiger dem Bundesgesundheitsminister die nachdrückliche Unterstützung des Wirtschaftsrates bei der Einführung einer kapitalgedeckten Säule in der Pflegeversicherung noch in dieser Legislatur.


Lesen Sie hierzu:

Pressemitteilung zum Bundessymposion

Sonderseite Gesundheitssymposion

Themenseite Gesundheitswirtschaft

Kontakt
Erwin Lamberts
Pressesprecher
Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Telefon 030 / 240 87-301
Telefax 030 / 240 87-305