25. September 2018
Merkel räumt Fehler im Fall Maaßen ein
Neue Osnabrücker Zeitung

Der Wirtschaftsrat hat dagegen die SPD aufgefordert, „Schluss zu machen mit taktischen Spielchen". Generalsekretär Wolfgang Steiger sagte: „Die SPD hat unverantwortlich gehandelt, sie kann nicht gleichzeitig Regierung und Opposition sein." Die SPD hatte ultimativ die Ablösung Maaßens gefordert, was die CSU ablehnte.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de