Gesundheitspolitik / Gesundheitswirtschaft

Die Landesfachkommission setzt sich für eine Stärkung der Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern als zentralen Wirtschaftsfaktor ein. Mit ca. 97.600 Beschäftigten und einer Bruttowertschöpfung von rund vier Milliarden Euro ist die Branche bereits heute ein bedeutender wirtschaftlicher Stabilisator im Land.

Die Gesundheitswirtschaft ist für den Wirtschafts- und Beschäftigungsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern von entscheidender Bedeutung. Jeder siebte Beschäftigte arbeitet in diesem Bereich. Auch in Zukunft sind signifikantes Wachstum und die Schaffung weiterer Arbeitsplätze zu erwarten. Die Landesfachkommission fördert die sektorenübergreifende Zusammenarbeit, setzt sich für eine Erhöhung der Qualität und Wirtschaftlichkeit ein und engagiert sich zudem in der Ausweitung des Gesundheitsnetzwerkes.

Nur durch die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen für einen fairen Wettbewerb kann eine auf Wachstum und Qualität ausgerichtete Strategie erfolgreich verwirklicht werden. Die Voraussetzungen dafür sind hierzulande gegeben. Mit dem Ziel "Gesundheitsland Nr. 1 in Deutschland zu werden" arbeiten u.a. Landesregierung, Hochschulen, Unternehmen und Krankenkassen zusammen an der strategischen Ausrichtung der Branche. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern wurde der "Masterplan Gesundheitswirtschaft MV 2020" erstellt. Ziel ist es, eine langfristige und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Entwicklungsstrategie zu erarbeiten. Durch gezielte Schnittstellenbindungen und spezifische Handlungsempfehlungen sollen vorhandene Potentiale effektiver genutzt und die Infrastruktur der Branche gestärkt werden.

Mit Hilfe der Infrastruktur und einer engen Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren möchte sich die Landesfachkommission "Gesundheitspolitik / Gesundheitswirtschaft" folgenden Arbeitsschwerpunkten widmen:

  • Stärkung der Gesundheitswirtschaft als zentralen Wirtschaftsfaktor für MV

 

  • Sicherstellung einer flächendeckenden ärztlichen Versorgung

 

  • Gesundheitsversorgung im Alter

 

  • Gesundheitsförderung und Prävention

 

  • Entwicklung von Gesundheitsdienstleistungen für den europäischen Markt

 

  • Förderung komplementärer Heilmethoden als Ergänzung zur Schulmedizin
Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft

 

Vorsitz
Manon Austenat-Wied
Manon Austenat-Wied
Leiterin der Landesvertretung M-V
Techniker Krankenkasse
"Die Entwicklung der Gesundheitswirtschaft ist eine der großen wirtschaftspolitischen Chancen für Mecklenburg-Vorpommern. Arbeitsplätze mit einem hohen Maß an Wertschöpfung und einem großen wissenschaftlichen Anteil können unseren Wirtschaftsstandort nachhaltig stärken und auf eine solide Basis stellen."

 

Kontakt
Frank Roller
Landesgeschäftsführer

Telefon: 0385 / 595 88-41
Telefax: 0385 / 555 88-39

lv-mv@wirtschaftsrat.de

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesgeschäftsstelle
Schloßstraße 23
D-19053 Schwerin