10. November 2017
Lothar Brehm als Sektionssprecher bestätigt - Einfluss durch Region Saalfeld mehren
Wirtschaftsratssektion Jena-Saalfeld jetzt mit 7-köpfigem Vorstand

„Es bleibt unser erklärtes Ziel, über die zu stärkende Städte-Achse Jena-Rudolstadt-Saalfeld auch deren Unternehmer stärker zusammenzubringen und für sie mit einer weiter gestärkten Stimme zu sprechen“, so Lothar Brehm, als im Ehrenamt für zwei weitere Jahre bestätigter Sprecher der Sektion Jena-Saalfeld im Wirtschaftsrat der CDU e. V. Die 70 Mitglieder der regionalen Unternehmerverbandssektion sprachen dem Geschäftsführenden Gesellschafter der 2b-special GmbH für eine weitere Amtszeit einstimmig ihr Vertrauen aus.

 

Innovationen und Gründungskultur bestimmen die Geschäftstätigkeit Brehms und bilden daneben insbesondere für das verantwortete Sektionsgebiet die zukünftigen Wachstumstreiber. So beschäftigt sich die 2b-special GmbH mit neuen innovativen Lösungen zur hochreinen Glasherstellung. Diese Gläser sind die Grundlage für Spezialfasern, die in solchen Wachstumsmärkten wie Leistungsübertragung und Sensorik zum Einsatz kommen. Das Unternehmen möchte in besonderem Maße die in Jena bei Instituten und Hochschulen entwickelten Lösungen in die Praxis überführen und kommerzialisieren. Mit Beteiligungsmanagement und Unterstützung von technologieorientierten Start-Ups fördert er im Schwerpunkt technologieorientierte Gründungen.

 

Ebenfalls einstimmig fiel das Votum für den auf sechs Mitglieder erweiterten Vorstand der Sektion Jena-Saalfeld im Wirtschaftsrat der CDU. e. V. aus. Dieser setzt sich nun aus den Wiederholungskandidaten Fagus Pauly, Produzent cellu l'art Filmproduktion und Medienservice GbR, Jena, Wilfried Röpke, Geschäftsführer Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH, Jena und Sven Schwarz, Rechtsanwalt Rödl & Partner Rechtsanwalts-und Steuerberatungsgesellschaft mbH, Jena, sowie den Neukandidaten Axel Banike, Rechtsanwalt, GRUENDELPARTNER Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer PartGmbB, Jena, Dr. Joachim Abrolat, Verwaltungsdirektor Klinik an der Weißenburg GmbH, Uhlstädt / Kirchhasel und Mirko Kolakovic, Leiter Personalbetreuung Alere Technologies GmbH, Jena zusammen. Besonders begrüßenswert aus Sicht des Landesvorstandes: Mit Dr. Joachim Abrolat konnte ein Vorstandsmitglied aus der Region Saalfeld-Rudolstadt gewonnen werden.

 

Zwei Arbeitsschwerpunkte kristallisierte sich bereits deutlich heraus: Zum einen das in der Diskussion befindliche Hochschulgesetz. Hier würden mit der Meinung der Wirtschaft vom anerkannten und damit prädestinierten Hochschulstandort Jena schwer zu ignorierende Änderungsbedarfe in Richtung Landespolitik adressiert. Zudem müsse der Staat zurückkehren zu den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft und Rahmenbedingungen für ein erfolgsorientiertes Wirtschaften schaffen. Entscheidungsspielräume der Wirtschaft dürften nicht beschnitten werden, nur um kurzfristig sozialpolitische Geschenke verteilen zu können. Hier sei nämlich die Kausalität genau entgegengesetzt.

Kontakt
Andreas Elm von Liebschwitz
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Thüringen
Telefon: 0361/ 5661488
Telefax: 0361/ 5661490