08. Februar 2018
Koalitionsvertrag: Weichenstellungen in Europa- und Rentenpolitik brechen mit Prinzipien solider Politik
Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Neue Osnabrücker Zeitung, Nachrichtenagenturen

Den gestern zwischen Union und SPD geschlossenen Koalitionsvertrag sieht der Wirtschaftsrat der CDU e.V. mit großer Sorge, wie Präsident Werner M. Bahlsen und Generalsekretär Wolfgang Steiger in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Süddeutschen Zeitung, der Neuen Osnabrücker Zeitung sowie gegenüber Nachrichtenagenturen betonten. 

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Osnabrücker Zeitung hier.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel im Handelsblatt hier online.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de