04. November 2010
Juniorenkreis-Veranstaltung am 04. November 2010 anlässlich der „Hanseboot 2010“ mit dem blokart-Team Germany
Hart am Wind im blokart – Hamburger Junioren segeln bei der „Hanseboot“
Als Mitglied des Juniorenkreises ist man nicht nur schnell im Kopf, sondern auch schnell am Wind. Das bewiesen die Hamburger Junioren bei ihrer Veranstaltung anlässlich der diesjährigen „Hanseboot“, Hamburgs traditionsreicher internationaler Bootsmesse. 22 Windmaschinen und etliche ultraleichte Strandsegler, die sogenannten blokarts, standen den Junioren für rasantes Segelvergnügen in Halle A3 zur Verfügung und sorgten für stimmungsvolles sportliches Wetteifern.
Foto: Wirtschaftsrat

Während der "Hanseboot" waren die blokarts ein besonderer Publikumsmagnet. „Ich habe in den letzten Tagen mehr als 5.000 Menschen das blokart-Segeln beigebracht!“ schwärmt Juniorenkreismitglied Alexander Bruhn, der die maritime Veranstaltung organisierte und mit seiner Familie nicht nur als Familienunternehmen Profisegelteams managt, sondern auch bei etlichen internationalen blokart-Meisterschaften mit herausragenden Erfolgen aufwartet. So sind sein 14-jähriger Sohn Philip und er die amtierenden Weltmeister und Vizeweltmeister im Eissegeln!

Hamburg möchte als Sportstadt künftig mit spannenden Sportereignissen rund ums Maritime und ums Wasser punkten. Eine lohnens- und erstrebenswerte Vision – wie alle Teilnehmer der Veranstaltung beim abschließenden Bier und angeregt durch die gerade gewonnen Eindrücke einhellig bekräftigten!