04. Februar 2011
Jahresempfang zum Geburtstag Ludwig Ehrhards in Celle
Traditionell zum Geburtstag Ludwig Erhards, dem 4. Februar, lud der Wirtschaftsrat Niedersachsen ins Stadtpalais nach Celle ein. Mit rund 130 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft war der Jahresempfang der Sektion Celle außerordentlich gut besucht. Festredner war der Niedersächsische Wirtschaftsminister Jörg Bode MdL.
v.l.n.r. Dr. Peter Lorbeer (Sektionssprecher Celle), Landesvorsitzende Astrid Hamker, Wirtschaftsminister Jörg Bode, Dr. Matthias Frederichs (Landesgeschäftsführer)

Deutschland hat die Wirtschafts- und Finanzkrise weit besser verkraftet als erwartet, sagte Wirtschaftsminister Bode. „Der Sachverständigenrat der Bundesregierung prognostiziert auch für 2011 ein Wachstum von rund 2,2 Prozent. Darüber sollten wir uns freuen, denn mit so einem starken Wachstum hat wirklich niemand gerechnet.“ Auch die Arbeitsmarktdaten für Niedersachsen seien so gut wie lange nicht mehr: Trotz Krise lägen sie so niedrig wie seit 18 Jahren nicht mehr. „Wir verzeichnen einen Höchststand bei den Erwerbstätigen und einen Zuwachs bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten“, sagt Bode. Damit habe die deutsche Wirtschaft einmal mehr bewiesen, dass die Soziale Marktwirtschaft ein Erfolgsmodell sei.

Astrid Hamker, Präsidiumsmitglied und Landesvorsitzende des Wirtschaftsrates in Niedersachsen, schloss sich dem an: „Entgegen der Abgesänge mancher Auguren verzeichnet Deutschland gegenwärtig die höchsten Wachstumsraten aller Industrieländer. Unsere Nachbarn beneiden uns um die gesunde, breit aufgestellte Wirtschaftsstruktur und insbesondere den Wachstumsmotor Mittelstand. Dennoch bleibt zu beachten, dass wir für die großen Herausforderung des nächsten Jahrzehnts nicht so gut aufgestellt sind, wie wir es uns einbilden. Dem drohenden Fachkräftemangel, der Staatsverschuldung und dem demografischen Wandel müssen die richtige Konzepte entgegengesetzt werden. Umso wichtiger ist da die Rückbesinnung auf Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft.“