14. März 2017
Abendveranstaltung der Sektion Herzogtum Lauenburg
Innere Sicherheit: Wie kann der Markt helfen?
Die Sektion Herzogtum Lauenburg hat Dr. Axel Bernstein als innenpolitischen Sprecher der Landtagsfraktion nach Mölln eingeladen, um mögliche Beiträge der Wirtschaft zur Wahrung der inneren Sicherheit zu diskutieren.
Dr. Bernstein MdL umreißt das Problem einführend: Das Ansteigen der Einbruchskriminalität und die niedrige Aufklärungsquote lockten professionelle Banden nach Schleswig-Holstein. Sektionssprecher Freiherr Rudolph von Schröder stellt dazu fest, dass der Rückzug der Polizei aus der Fläche das Sicherheitsempfinden weiter beeinträchtige.
Dr. Axel Bernstein MdL (stehend) / Foto: Wirtschaftsrat

Um die Probleme besser zu lösen, sollten eine bessere Zusammenarbeit mit den Unternehmen, aber auch die Nutzung technischer Innovationen aus der Privatwirtschaft helfend in Betracht gezogen werden. Beispielhaft stellt anschließend Jungunternehmer Finn Plotz ein neues Konzept für einen Alarmknopf vor, der überall haftend bei Berührung alle wichtigen W-Fragen über eine Zentrale an die zuständige Polizeidienstelle übermittelt. Damit könnten in der Prozeßkette wichtige Minuten gespart werden.

 

Bürger ohne ständigen Zugriff auf ihr Telefon würden sich in ihren Wohnungen sicherer fühlen. Außerdem steige die Aufklärungsquote. Bei nicht wenigen Einbrüchen sei der Bewohner im Haus. Lutz Kleinfeld, Chef eines Lübecker Wachunternehmens, sieht Potentiale in der Zusammenarbeit mit privaten Sicherheitsunternehmen. Das gelte nicht nur für kritische Infrastrukturen. Allein sein Unternehmen habe mehr mobile Teams nachts auf den Straßen der Region als die Polizei.

 

Auch wäre zu überlegen, ob ausgebildete, private Sicherheitskräfte nicht mehr Rechte als die für Jedermann verliehen bekommen können. Wenn die objektive Sicherheitslage sich in Deutschland weiter verdüstere, so abschließend der Sektionssprecher, müsse man sich Neues einfallen lassen, um nicht das grundlegende Vertrauen in den Rechtsstaat aufs politische Spiel zu setzen./bz