18. Oktober 2017
"Individuell bauen, ganz entspannt"
Wirtschaftsrat besucht Massivhaushersteller Kern-Haus
Im Rahmen seiner Unternehmensbesuche war der Wirtschaftsrat Rheinland-Pfalz mit der Sektion Westerwald unter Leitung seines Sektionssprechers Jürgen Grimm zu Gast beim Unternehmen Kern-Haus.
Bernhard Sommer, Vorstand Kern Haus AG (li.) und Jürgen Grimm, Sprecher der Sektion Westerwald (re.) (Foto: Kern Haus AG)

Der Massivhaushersteller mit Unternehmenssitz im rheinland-pfälzischen Ransbach-Baumbach ist deutschlandweit an 17 Standorten aktiv und beschäftigt 275 Mitarbeiter. Seit Unternehmensgründung im Jahr 1980 wurden über 12.500 Massivhäuser realisiert. Mit seiner Claim „Individuell bauen, ganz entspannt“ drückt Kern-Haus nicht nur seine Servicephilosophie aus, sondern auch die Möglichkeit, mit Kern-Haus sein ganz individuelles Traumhaus zu realisieren – denn Kern-Haus ist spezialisiert auf energieeffiziente, massive und individuelle Ein- und Mehrfamilienhäuser. 


Bei Kern-Haus begrüßt wurden die Teilnehmer vom Vorstandsvorsitzenden der Kern-Haus AG, Bernhard Sommer. Neben Zahlen, Daten und Fakten über Kern-Haus stellte Sommer den Anwesenden die Unternehmensphilosophie vor und zeigte die Entwicklung und Erfolge des Massivhausherstellers in den vergangenen Jahren auf. Hier sei vor allem der komplette Markenrelaunch sowie die zahlreichen Erfolge bei Leserhauswahlen - wie etwa die sechsmalige Platzierung auf dem Podium beim Deutschen Traumhauspreis - oder auch die Auszeichnung als Top-Arbeitgeber sowie der "TOP 100"-Award als innovatives Unternehmen im deutschen Mittelstand zu nennen. Besonders angetan waren die Anwesenden vom engen Dialog von Kern-Haus mit seinen Kunden: Bereits zum siebten Mal findet in diesem Jahr ein Kundenforum statt, bei dem die Bauherren über ihre Erfahrungen mit Kern-Haus berichten können. In der anschließenden Diskussion standen dann Themen wie die staatliche Förderung beim Erwerb von Wohneigentum, das Thema Grunderwerbsteuer sowie die derzeitige Grundstückssituation im Fokus.