21. März 2014
"Justizminister legt Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse vor"
Immobilien-Zeitung

"Für den Wirtschaftsrat der CDU meldet sich Marc Weinstock, Geschäftsführer von DSK, zu Wort. Er kritisiert unter anderem, dass es seitens des Gesetzgebers noch immer keine festen Kriterien gebe, anhand derer die Länder Gebiete ausweisen dürfen", so die Immobilien-Zeitung.

 

"Wenn wir solche Gebietsausweisungen nicht an messbaren Faktoren wie Leerstandsquoten oder an Preisentwicklungen in definierten Zeiträumen festmachen, wird es bald Wildwuchs an mietpreisgebremsten Wohnungsmärkten geben", zitiert die Immobilien-Zeitung den Vorsitzenden der Bundesfachkommission Stadtentwicklung, Bau und Immobilien des Wirtschaftsrates. Er setzt auf Nachbesserungen des Gesetzes durch den Bundestag.

 

Lesen Sie den ganzen Beitrag in der Immoblien-Zeitung vom 21.03.2014 unter folgendem Link.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de