Bildungs- & Arbeitsmarktpolitik

Ein wesentlicher Teil der wirtschaftspolitischen Arbeit des Wirtschaftsrates als Think Tank, Netzwerk und politischer Einflussnehmer wird in den zehn Landesfachkommissionen sowie den angeschlossenen Arbeitsgruppen geleistet. In diesen Kommissionen arbeiten Vorstände und Geschäftsführer führender Unternehmen, Repräsentanten von Verbänden, Wissenschaftler sowie hochrangige politische Entscheidungsträger.
© Noam / Fotolia.de

 


Das Mandat der Landesfachkommission Bildungs- & Arbeitsmarktpolitik liegt in der Bewertung von Auswirkungen bildungs- und arbeitsmarktpolitischer Rahmenbedingungen auf den Standort Hessen und in der Entwicklung von Positionierungen und Strategien zur Interessenvertretung in Land, Bund und Europa. 

 
Schwerpunktthemen der Landesfachkommission sind derzeit:


  • Modernisierung des Arbeitsrechts - Arbeit 4.0 braucht Arbeitsrecht 4.0, Widersprüche aufdecken, intelligente Nutzung verschiedener Arbeitsformen, vorschnelle gesetzliche Maßnahmen verhindern, Bürokratie verhindern/ abbauen
  • Bildung und Digitalisierung – Sinnvolle Verwendung der Mittel aus dem Digitalpakt: IT-Stellen in der Bildung, Rahmenbedingungen in der Pädagogen-Ausbildung optimieren, Hardware-Ausstattung, Breitband-Zugang, Qualifizierung, Qualität unserer Abschlüsse sicherstellen, Excellence-Förderung 
  • Fachkräftesicherung – Gleichwertigkeit der akademischen und beruflichen Bildung erreichen, Lehr- und Ausbildungspläne anpassen, Elternarbeit fördern
Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft
Vorsitz

 

Udo Krauß
Managing Partner
SYNK GROUP GmbH & Co. KG
Frankfurt/Main
Stellvertretende Vorsitzende
Silke Niehaus
Zentralbereichsleiterin Personalserviceleistungen
Fraport AG
Frankfurt/Main
Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer

Telefon: 069 / 72 73 13
Telefax: 069 / 17 22 47

lv-hessen@wirtschaftsrat.de

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesgeschäftsstelle
Untermainkai 31
D-60329 Frankfurt / Main