16. August 2015
"Augen zu und durch"
Handelsblatt Online

„Es muss sichergestellt sein, dass die jetzt vereinbarten Reformen in Griechenland keine Absichtserklärungen bleiben, sondern rechtswirksam im griechischen Parlament beschlossen und auch nicht später wieder geändert werden“, mahnt Werner Bahlsen, Unternehmer aus Hannover und Präsident des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

 

Lesen Sie den ganzen Beitrag vom 16.08.2015 auf handelsblatt.de

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de