Wachstum & Innovation

Deutschlands Chance heißt Innovation! Leider hat Hamburg in den letzten 15 Jahren im bundesdeutschen Vergleich massiv an Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit verloren. Während die Stadt 2004 noch auf Platz drei in der Kategorie „Wettbewerb & Innovation“ im „Prognos Zukunftsatlas“ rangierte, ist sie mittlerweile auf Platz neun abgestürzt. Im Gesamtranking reicht es nur noch für Platz 21.

Digitale Technologien brechen klassische Wertschöpfungsketten auf. Sie verändern ganze Branchen-Berufsbilder und damit die Anforderungen an uns. Um hier mithalten zu können, benötigt Hamburg einen ausformulierten Masterplan. In diesen Prozess müssen sowohl Hochschulen und Forschungsinstitute als auch Unternehmen eingebunden werden. Als be-sonders erfolgreich und innovationstreibend hat sich dabei die Hamburger Clusterpolitik er-wiesen, die Akteure miteinander vernetzt und den Austausch fachlichen Know-Hows fördert. Diese Cluster müssen weiter ausgebaut und die Ansiedlung zusätzlicher Forschungsinstitute und Technologiezentren gefördert werden.


Die Landesfachkommission „Wachstum & Innovation“ hat sich zum Ziel gesetzt, den Innova-tionsstandort Hamburg voranzubringen. Sie wird den Blick darauf richten, die Voraussetzungen für den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg der Stadt zu schaffen und entsprechenden Risiken für den Standort vorzubeugen. Hierzu sollen im Dialog mit Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung politisch durchsetzbare und zukunftsorientierte Handlungskonzepte entwickelt werden. Die Kommission „Wachstum & Innovation“ arbeitet branchenübergreifend und versucht dabei auch die Ergebnisse der branchenspezifischen Kommissionen in ihre Arbeit zu integrieren.

 

Schwerpunktthemen


  • Stärkung von Forschung und Lehre in den MINT-Fächern
  • Technologietransfer – Schaffung eines Formats zur Integration von Hochschulen und Wirtschaft, Förderung des fachbereichsübergreifenden Technologietransfers zwischen Lehrstühlen
  • Third Mission – Stärkeres gesellschaftliches Engagement der Hochschulen über den Bil-dungsauftrag hinaus. Erweiterung ihres Aufgabenbereiches durch soziales Engagement, die Unterstützung unternehmerischer Aktivitäten und die besondere Förderung von Gründern
  • Förderung innovativer Geschäftsideen – Analyse der Situation in der Gründerszene und Verbesserung der Bedingungen für Start-ups durch Zugang zu Gründungskapital und Überwindung bürokratischer Hürden
  • Digitale Transformation – Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft durch Digitalisierung und intelligente Vernetzung

 

Erfolge

 

2019 | Positionspapier "Wer Wirtschaftsmetropole bleiben will, muss Wissenschaftsmetropole werden": Die Ausarbeitung verdeutlicht, warum Hamburg eine Technologie- und Wissenschaftsagenda 2030 braucht und skizziert konkrete Lösungen dafür. (PDF-Download)


2017 | Positionspapier „Wohlstand – Wertschöpfung – Wissensmetropole“: Die Ausarbeitung deckt Defizite in der deutschen Hochschullandschaft auf und fordert für Hamburgs Universitäten und Hochschulen eine tertiäre Bildungsinfrastruktur, die im Sinne der sogenannten „Third Mission“ über reine Ausbildung und Forschung hinausgeht. (PDF-Download)


2016 | Erarbeitung mehrerer Beiträge für das übergreifende Positionspapier „Hamburg braucht eine Digitale Agenda“. (PDF-Download)


2015 | Positionspapier „Zukunftsmotor Innovation: Gemeinsam gestalten“: Die Ausarbeitung weist auf akute Probleme in der Innovationslandschaft Hamburgs hin und zeigt politisch praktikable Lösungswege auf. (PDF-Download)

 

Sie möchten mehr über die Landesfachkommission „Wachstum & Innovation“ erfahren? Gerne! Wenden Sie sich dazu bitte an die Landesgeschäftsstelle.

Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft

 

Vorsitz
Dr. Hubert Baltes

Vorsitzender

Dr. Hubert Baltes

Niklas Wilke
Stellv. Vorsitzender

Niklas Wilke

PricewaterhouseCoopers GmbH

 

 

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesgeschäftsstelle
Colonnaden 25 / II. Stock
20354 Hamburg

Telefon: 040 / 30 38 10-49
Telefax: 040 / 30 38 10-59

lv-hh@wirtschaftsrat.de