Landesfachkommissionen

Beirat der Unternehmerinnen Beirat der Unternehmerinnen Frauen in Führungspositionen sind unser Selbstverständnis: Immer mehr Frauen unternehmen erfolgreich den Schritt in die Selbstständigkeit oder tragen als Führungskräfte maßgeblich zum Erfolg von Unternehmen bei. Dieser Tatsache trägt der Landesverband Hamburg des Wirtschaftsrates mit seinem neuen Beirat der Unternehmerinnen Rechnung.

Energie- und Industriepolitik Energie- und Industriepolitik Hamburg ist einer der bedeutendsten und leistungsfähigsten Industriestandorte in Europa. Schiffbau, Flugzeug-bau, Stahl-, Kupfer- und Aluminiumwerke: Die Metropole an der Elbe zeichnet sich durch eine breit aufgestellte Industrie aus. Sie muss sich nicht nur in einem international hart um-kämpften Wettbewerbsumfeld immer wieder aufs Neue beweisen, sondern auch die Herausforderungen der mittlerweile dritten Energiewende innerhalb von nur elf Jahren meistern.
Gesundheitswirtschaft Gesundheitswirtschaft Mit rund sechs Millionen Beschäftigten ist die Gesundheitswirtschaft einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland und verzeichnet seit vielen Jahren stetiges Wachstum. Bedingt durch die demografische Entwicklung und die Innovationskraft der Industrie ist mit weiterem Wachstum zu rechnen. Gleichzeitig wird es immer schwerer, den Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern zu decken, insbesondere im Pflegebereich.


Hamburg – Internationale Beziehungen Hamburg – Internationale Beziehungen Die Landesfachkommission „Hamburg – Internationale Beziehungen“ möchte die Rolle unserer Hansestadt in Zeiten der Globalisierung und zunehmender Internationalisierung gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und politischer Prozesse beleuchten und neu gestalten.
Immobilienwirtschaft Immobilienwirtschaft Wie sieht die Stadt Hamburg in den Jahren 2020, 2030, 2050 aus? Welche städteplanerischen Gestaltungsmöglichkeiten müssen erkannt werden, damit Hamburg auch künftig seiner Bedeutung gerecht wird?
Internet & Digitale Wirtschaft<br /> Internet & Digitale Wirtschaft
Digitalisierung macht vor keinem Lebensbereich halt, insbesondere nicht vor der Wirtschaft. Begriffe wie Industrie 4.0, Smart Services, Big Data, Cloud Computing oder Vernetzung stehen für den Umbruch ganzer Branchen und verlangen Unternehmen Anpassungsfähigkeit und Kreativität für neue, innovative – also digitale – Geschäftsmodelle ab. Die digitale Wirtschaft folgt dabei anderen Spielregeln als die Old Economy.

Junges Hamburg Junges Hamburg Tradition trifft auf Digitalization, Hanseaten auf Developer und maritime Wirtschaft auf Gaming – Hamburg ist auf dem Weg in die Zukunft! Allein im Jahr 2015 wurden knapp 300 Millionen Euro in Hamburger Start-Ups investiert, die Wirtschaft unserer Stadt befindet sich im Wandel. Neue Geschäftsmodelle entwickeln sich, die bis dato unbekannte politische Problematiken aufdecken und neue Ansprüche stellen.
Steuern, Haushalt & Finanzen Steuern, Haushalt & Finanzen Hamburg und Deutschland erzielen seit Jahren Steuereinnahmen in Rekordhöhe. Statt die Staatsquote weiter zu erhöhen, müssen Handlungsspielräume für Schuldentilgungen, Steuersenkungen und Investitionen in die Zukunft genutzt werden. Vor diesem Hintergrund versteht sich die Landesfachkommission Steuern, Haushalt & Finanzen als Think Tank für die Schaffung und Nutzung finanzieller Handlungsspielräume in Hamburg und im Bund.
Verkehr, Infrastruktur & Logistik Verkehr, Infrastruktur & Logistik Hamburg gehört zu den Wachstumsregionen in Deutschland: Bis 2045 soll die Bevölkerungszahl in der Metropolregion um bis zu 20 % steigen – allein für Hamburg werden knapp 2 Mio. Einwohner prognostiziert.Schon heute pendeln täglich über 330.000 Menschen in die Hansestadt. Diese Entwicklung bedeutet eine stetig wachsende Belastung für die Verkehrsinfrastruktur der Stadt und stellt die Verkehrsentwicklungsplanung in Hamburg vor große Herausforderungen.

Wachstum & Innovation<br /> Wachstum & Innovation
Deutschlands Chance heißt Innovation! Leider hat Hamburg in den letzten 15 Jahren im bundesdeutschen Vergleich massiv an Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit verloren. Während die Stadt 2004 noch auf Platz drei in der Kategorie „Wettbewerb & Innovation“ im „Prognos Zukunftsatlas“ rangierte, ist sie mittlerweile auf Platz neun abgestürzt. Im Gesamtranking reicht es nur noch für Platz 21.
Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft