03. Juli 2021
Limburg: CDU-Wirtschaftsrat plädiert für Park + Ride-Parkplätze
Gebühren erhöht: Parken in der City wird deutlich teurer

„Parkgebühren sind ein wichtiges Element der Wirtschaftsförderung.“, betont Klaus Rohletter, Sprecher der Sektion Limburg-Weilburg des Wirtschaftsrats der CDU. Die Corona-Pandemie habe den Limburger Einzelhandel, die Gastronomie und das Kulturleben massiv beeinträchtigt. „Gerade jetzt, bei den ersten neuen Chancen in der abklingenden Corona-Pandemie, ist es höchst notwendig, die Parkgebühren nicht zu erhöhen, sondern vielmehr die Erholungsphase der Wirtschaft und des Stadtlebens zu stärken.“, so Rohletter. Daher appelliert der Wirtschaftsrat der CDU an die Limburger Stadtverordnetenversammlung, jetzt nicht an der Parkgebührenschraube zu drehen. „Noch höhere Parkgebühren würden Kunden und Gäste abschrecken.“

 

Der Wirtschaftsrat unterstützt vielmehr den Vorschlag des City Rings, vor einer Parkgebührenerhöhung zunächst am Limburger Stadtrand Park + Ride-Parkplätze für Limburg-Besucher zu schaffen, die mit einem kleinen Elektrobus alle zehn bis fünfzehn Minuten in die Innenstadt fahren können, um dort einzukaufen und das Stadtleben zu genießen. (Stefan Dickmann)

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Ausgabe der Frankfurter Neue Presse von 3. Juli 2021.

Kontakt
Andreas Hohmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47