29. Juni 2017
Fußballsport und Sicherheit - Rahmenkonzeption der Bereitschaftspolizei in Sachsen-Anhalt?!
Nach Einzelvorfällen in jüngster Vergangenheit im Sportbereich bot der Wirtschaftsrat Sachsen-Anhalt seinen Mitgliedern und interessierten Gästen die Möglichkeit, sich bei Dr. Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt und Rigo Klapa, dem Direktor der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt, über die Sicherheitsverfahren der Polizeibehörden bei Sportveranstaltungen zu informieren.
Dr. Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Katharina Fischer, Sprecherin der Sektion Harz des Wirtschaftsrates Sachsen-Anhalt und Geschäftsführende Gesellschafterin der Anoctua GmbH in Halberstadt, Edward Masannek, Geschäftsführer der K6 Seminarhotel GmbH in Halberstadt, Rigo Klapa, Direktor der Landesbereitschaftspolizei Sachen-Anhalt; Bild: Wirtschaftsrat

Herzlich begrüßt wurden die anwesenden Mitglieder und Gäste von Katharina Fischer, Sprecherin der Sektion Harz des Wirtschaftsrates Sachsen-Anhalt und Geschäftsführende Gesellschafterin der Anoctua GmbH in Halberstadt. Da die Veranstaltung im Friedensstadion der VfB Germania Halberstadt stattfand, konnte der Wirtschaftsrat bei dieser Gelegenheit zum Aufstieg in die Regionalliga Nord/Ost gratulieren. Dr. Tamara Zieschang hielt das Grußwort und gab einen ausführlichen Überblick über die Ereignisse in jüngster Zeit sowie die Einsatzarbeit der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt. Ihr schloss sich Rigo Klapa mit seinem Impulsvorvortrag zum Thema „Fußballsport und Sicherheit - Rahmenkonzeption der Bereitschaftspolizei in Sachsen-Anhalt?!“ an. Nach einer Organisationsübersicht der Polizei, die zeigt, dass diese direkt dem Ministerium für Inneres und Sport unterstellt ist, folgten kurze Informationen zu den Verfahren der Polizeibehörden und den grundsätzlichen Einsatzaufträgen Landesbereitschaftspolizei LSA im Rahmen der Auftragstaktik. Ausführlicher wurden danach die Kategorisierung von Veranstaltungsteilnehmern sowie der taktische Einsatz der Polizei bei veranstaltungsorientieren und erlebnisorientierten Personen erläutert. Eine sich anschließende, sehr rege Diskussionsrunde zeigte das rege Interesse der anwesenden Mitglieder und Gäste an dem Thema, wobei Rigo Klapa sämtliche Fragen und Anregungen umfassend beantwortete. Beim nachfolgenden Imbiss konnte die Veranstaltung in bilateralen Gesprächen vertieft werden.

Rigo Klapa, Direktor der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt; Bild: Wirtschaftsrat

Den Impulsvortrag von Rigo Klapa finden Sie in der LFK-Box.

Bild: Wirtschaftsrat