31. Juli 2015
Wirtschaftsrat unterstützt Schäubles Vorstoß zur Rolle der EU-Kommission
FAZ

Der Wirtschaftsrat der CDU begrüßte die Initiative des Finanzministers. "Die Krise biete die Möglichkeit, den Kontinent neu aufzustellen und Europa fit für die Zukunft zu machen", betonte Generalsekretär Wolfgang Steiger.

 

Scharf griff er Kommissionspräsident Juncker an. Die Politisierung der Kommission habe die Verunsicherung in Europa steigen lassen. „Mit seiner Anti-Troika-Rhetorik hat er die Athener Geisterfahrt unterstützt.“ so Steiger weiter. Statt auf Einhaltung der Regeln im Fiskalpakt zu pochen, sei Defizitsündern wie Frankreich großzügig Ermessensspielräume eingeräumt worden. „Schäuble legt den Finger also in die richtige Wunde“.

 

Lesen Sie den gesamten Artikle und folgen Sie diesem Link.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de