21. Juni 2013
"Wahlversprechen sind kein Regierungsprogramm"
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Als eines der ersten Projekte in den ersten hundert Tagen nach der Bundestagswahl müsse die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) angegangen werden, verlangte Präsident Lauk im Rahmen der Jahres-Pressekonferenz. „Es kann nicht sein, dass immer wenn der Wind weht, ein paar Leute reicher werden und alle anderen die Zeche zahlen.“ Grundsätzlich glaubt der Wirtschaftsrat, dass die wirtschaftspolitischen Themen die Bundestagswahl entscheiden werden."

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag vom 21.06.2013 auf Seite 11 als PDF-Download (125 KB).

 

 

 


Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de