01. Februar 2016
Zurück zu den Regeln in Europa!
FAZ-Gastbeitrag von Generalsekretär Wolfgang Steiger

„Europa driftet in eine gefährliche Richtung. Euro-Krise, Flüchtlingswelle, Kontrollverluste an Außen- wie Binnengrenzen und die reale Drohung eines Ausscheidens Großbritanniens verbinden sich zu einem gordischen Knoten. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat das Schreckensszenario eines Scheiterns aufgemalt. Hier hat er leider recht, aber auch eine gehörige Mitverantwortung. Wir befinden uns jetzt in einer Situation, in der die Herkulesaufgaben die Gemeinschaft nicht zusammenschweißen, sondern auseinandertreiben.

Die Schuldenkrise hat zu einer tiefen Spaltung zwischen Nord und Süd geführt. Die Flüchtlingsfrage zieht nun eine weitere Trennlinie durch Europa, an der sich der Osten und der Westen gegenüberzustehen scheinen, dazu eine Sonderrolle Deutschlands. Jede dieser Fragen besitzt, für sich genommen, schon genug Sprengstoff. Kombiniert besitzen sie genug zerstörerisches Potential, um das europäische Projekt grundlegend zu gefährden.“

Der Gastbeitrag ist in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vom 30.01.2016 erschienen und steht Ihnen unter folgendem Link online sowie als PDF (145 KB) in voller Länge zur Verfügung.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de