20. März 2018
Euro-Clearing muss in der Europäischen Union erfolgen
Handelsblatt

Im Handelsblatt haben CDU und FDP sowie führende Banker die Forderung des Wirtschaftsrates, das Euro-Clearing nach Frankfurt zu verlagern, ausdrücklich unterstützt. Gegenüber dem Handelsblatt erklärt Generalsekretär Wolfgang Steiger heute: „Keinesfalls darf das Clearing von Transaktionen in unserer Währung außerhalb des Zugriffs des Europäischen Gerichtshofs stattfinden.“

Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag hier online im Handelsblatt.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de