07. Juli 2017
Die Prioritäten der Estnischen Ratspräsidentschaft
Policy Briefing mit Dr. Clyde Kull, stellv. Ständiger Vertreter (COREPER I) Estlands bei der EU
„Das erste Mal seit seinem Beitritt zur Europäischen Union 2004 übernimmt Estland den Vorsitz im Rat der EU“ begrüßte der Landesvorsitzende Christof-S. Klitz die Mitglieder des Wirtschaftsrates Brüssel und Gastredner Dr. Clyde Kull, Botschafter und Stellvertretender Ständiger Vertreter Estlands bei der Europäischen Union.
Botschafter Dr. Clyde Kull (Mitte) mit dem Landesvorsitzenden Christof-S. Klitz (rechts) und Miitglied Rolf Kuby (links) (Foto: Wirtschaftsrat)

„Das erste Mal seit seinem Beitritt  zur Europäischen Union 2004 übernimmt Estland den Vorsitz im Rat der EU“ begrüßte der Landesvorsitzende Christof-S. Klitz die Mitglieder des Wirtschaftsrates Brüssel und Gastredner Dr. Clyde Kull, Botschafter und Stellvertretender Ständiger Vertreter Estlands bei der Europäischen Union.

Im Rahmen des aktuellen Dreiervorsitzes, derzeit bestehend aus dem estnischen, dem bulgarischen und dem österreichischem Vorsitz, übernimmt Estland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union vom 1. Juli 2017 bis zum 31. Dezember 2017.

„Im kommenden Jahr 2018 werden wahrscheinlich der Vorschlag zum mehrjährigen Finanzrahmen der EU sowie auch der Brexit im Mittelpunkt der Ratspräsidentschaften stehen. Daher versuchen wir in den kommenden sechs Monaten eine maximal Anzahl an Dossiers zum Abschluss zu bringen“, sagte Botschafter Clyde Kull. Dabei werde sich der estnische Vorsitz vor allem auf die Bewahrung der gemeinsamen Werte von Wohlstand, Sicherheit, Frieden und Stabilität in Europa konzentrieren. Er werde bestrebt sein, die Einheit Europas durch praxisorientierte Entscheidungen aufrechtzuerhalten. In den nächsten sechs Monaten werde Estland vor allem vier Schlüsselbereiche in den Blick nehmen: eine offene und innovative europäische Wirtschaft, ein Europa, das Sicherheit und Schutz bietet, ein digitales Europa mit freiem Datenverkehr sowie ein inklusives und nachhaltiges Europa.
Vor diesem Hintergrund wünschte Herr Klitz im Namen der Mitglieder des Wirtschaftsrates Brüssel dem Estnischen Botschafter viel Glück für die anstehenden Herausforderungen.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de