08. Dezember 2011
Dialogforum Energie: Europäisch statt national denken!

Die energiepolitischen Entscheidungen in Deutschland machen nicht an den Landesgrenzen halt, sondern haben direkte Auswirkungen auf die europäischen Partner. Die Umsetzung der Energiewende muss deshalb viel stärker im europäischen Kontext gedacht und auch realisiert werden.

Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge, Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Energiewirtschaft, an der Universität zu Köln sowie gleichzeitig geschäftsführender Direktor und Vorsitzender der Geschäftsleitung des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln (EWI) und Prof. Dr. Christian Calliess, Universitätsprofessor an der Freien Universität Berlin, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht und Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) der Bundesregierung, nehmen Stellung im exklusiven Diskussionsforum des Wirtschaftsrates zu mehr Europa in der Energiepolitik.

Wir laden Sie als Mitglied des Wirtschaftsrates ein, sich aktiv an der Diskussion um eine europäische Energiepolitik zu beteiligen und Ihren wirtschaftspolitischen Sachverstand einzubringen.

In regelmäßigen Abständen werden weitere Impulsstatements namhafter Experten aus Politik, Unternehmen und Wissenschaft das Dialogforum ergänzen.

Lesen Sie hierzu:

www.dialogforum-energie.de

Kontakt
Erwin Lamberts
Pressesprecher
Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

e.lamberts@wirtschaftsrat.de