23. Juli 2013
Cloud Computing - kostensparender IT-Umgang oder Unternehmensrisiko?
Vortragsreihe mit RA Dr. Philipp Kramer, Kramer + Collegen RA GmbH und Vorstand der Hamburger Datenschutzgesellschaft, Cordula Aßfalg, Regionalleiterin und Uwe Schneider, Deutsche Telekom
„Datenströme und Datenmengen im modernen Industrie- und Wirtschaftsunternehmen nehmen immer stärker zu. Wie können all diese Datenmengen sicher gelagert, verwaltet und vor allem vor unberechtigtem Zugriff Dritter gesichert werden?“, eröffnete Dr. Michael W. Müller, Sprecher der Sektion Nürtingen/Kirchheim/Filder, den Informationsabend im Hauser der Aurenz GmbH in Kirchheim/Teck.
Dr. Michael W. Müller begrüßt die Teilnehmer (Foto: Wirtschaftsrat)

Gastgeber Jürgen Dagutat zeigte in der Vorstellung seines Hauses auf, wie Datenanalysen über die Gesamtkommunikation eines Unternehmens wie Telefon und Internet erfolgen können, ohne hierbei die Datensicherheit zu verletzen. Cloud Computing stellt sich ferner als der sich abzeichnende künftige Megatrend ab.

Dr. Philipp Kramer beleuchtet Chancen und Risiken von Cloud Computing (Foto: Wirtschaftsrat)

Cloud Computing umschreibt den Ansatz, abstrahierte IT-Infrastrukturen, wie etwa Rechenkapazität, Datenspeicher, Netzwerkkapazitäten oder auch fertige Software, dynamisch an den Bedarf angepasst über ein Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Aus Nutzersicht scheint die zur Verfügung gestellte abstrahierte IT-Infrastruktur fern und undurchsichtig, wie von einer „Wolke“ verhüllt. Angebot und Nutzung dieser Dienstleistungen erfolgen dabei ausschließlich über definierte technische Schnittstellen und Protokolle. Die Spannweite der im Rahmen von Cloud Computing angebotenen Dienstleistungen umfasst das komplette Spektrum der Informationstechnik und beinhaltet unter anderem Infrastruktur, wie etwa Rechenleistung, Speicherplatz, Plattformen und Software.

 

Das Thema Datenschutz ist dabei in den letzten Jahren vermehrt in den verstärkten Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die gesetzlichen Vorgaben im nationalen und internationalen Umfeld werden immer komplexer und bergen viele ungeklärter Fragen. Sicherheit ist einer der Schlüsselfaktoren, der über die Akzeptanz von Cloud Computing entscheidet. Doch um eine Cloud-Umgebung wirkungsvoll zu schützen, bedarf es ergänzender Verfahren wie Identity- und Access-Management. Ein zentrales Thema: Angriffe auf Cloud Computing-Dienste haben in den vergangenen zwölf Monaten stark zugenommen. Wie sicher sind Cloud Computing-Dienste? Mit welchen Verfahren werden Daten geschützt?

Uwe Schneider berichtet von den technischen Möglichkeiten von Cloud Computing(Foto: Wirtschaftsrat)

Uwe Schneider, Fachbetrieb IT Mittelstand von der Telekom Deutschland – Region Südwest V 2 – Mittelstand, zeigte die technischen Möglichkeiten und Angebote seines Hauses auf.  Dr. Philipp Kramer, Rechtsanwalt/ Partner der Dr. Kramer + Collegen RA GmbH Hamburg
und Vorstand der Hamburger Datenschutzgesellschaft (HDG), beleuchtete die rechtlichen Fragestellungen rund um das Thema Cloud Computing und zeigte hierbei Chancen und Risiken auf.

„Big Data bietet Chancen für Bürger und Unternehmen in Deutschland und ist ein bedeutender Wachstumsmotor der Zukunft. Wichtig ist, über die Chancen, aber auch die etwaigen Risiken informiert zu sein, um die richtigen Managemententscheidungen treffen zu können. Diese Informationen heute Abend haben uns hierfür entsprechend sensibilisiert“, dankte Dr. Müller dem Gastgeber und den Referenten.