20. Juli 2015
BORT. Das Plus an Ihrer Seite.
Exklusive Unternehmensvorstellung und Betriebsbesichtigung der BORT GmbH in Weinstadt
Firmengründer Rudi Bort berichtet von den Anfängen und den frühen Gründungstagen, sein Sohn Wolfgang Bort, Geschäftsführer der BORT GmbH in Weinstadt-Benzach, stellt das heutige Leistungsportfolio seines Unternehmens dar
Rudi Bort begrüßt (Foto: WR)

Weinstadt-Benzach. „Wir freuen uns, Sie hier und heute begrüßen zu dürfen im Hause der BORT GmbH, einem Hidden Champion in der Region Rems-Murr“ eröffnete Oliver Resch, Mitglied im Vorstand der Sektion Rems-Murr im Foyer der BORT GmbH in Weinstadt-Benzach den exklusiven Rundgang im Neubau des Unternehmens.

 

Die Unternehmerinnen und Unternehmer konnten sich im Rahmen einer Führung durch die Fertigung, unter anderem mit einer Demonstration der „Kommissionier-Straße“ durch Geschäftsführer Wolfgang Bort die hoch modernen Logistikprozesse der BORTGmbH erläutern lassen.

Wolfgang Bort (Foto: WR)

Rudi Bort, Gründer der BORT GmbH, schilderte die Anfänge des Unternehmens: „Begonnen hat alles 1981 mit meiner Frau Irmgard und mir und drei Halbtagskräften in gemieteten Räumen in Schorndorf.“

 

In der Vorstellung der BORT GmbH durch Geschäftsführer Wolfgang Bort und Marketingleiter Detlef Schindler führten diese weiterhin aus: „Heute entwickelt, produziert und vertreibt die BORT GmbH hochwertige Medizinprodukte, insbesondere Bandagen und Orthesen. Am Stammsitz in Weinstadt sind heute ca. 100 Mitarbeiter, davon 25 Personen im Außendienst tätig. An zwei weiteren Standorten in Deutschland fertigen weitere 200 Mitarbeiter rund 90 Prozent der insgesamt 500 medizinischen Produkte, die BORT entwickelt und vertreibt.“

 

Durch die intensive und enge Zusammenarbeit mit Medizinern und Therapeuten, Orthopädie-technikern und Designern entstehen in jedem Jahr zahlreiche neue und innovative Medizinprodukte von hoher Qualität, die sich ganz an den Bedürfnissen der Patienten sowie Sportler und deren spezifischen Krankheitsbildern orientieren.

 

Doch auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten und unter erhöhtem Wettbewerbsdruck wird bei der BORT GmbH weiterhin konsequent investiert: in die hohe Qualität der Produkte "Made in Germany", in neue Technologien und vor allem aber auch in profiliertes, kompetentes Personal - die Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung der Firma in den letzten Jahren und in der Zukunft.

Die Teilnehmer erfuhren bei dieser exklusiven Betriebsbesichtigung und Unternehmensvorstellung am neuen Standort der BORT GmbH weit mehr als nur über die Herstellung, Vermarktung und Vielfalt von Medizinprodukten. Gelebte Unternehmenskultur ist hier nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte und förmlich spürbare Firmenkultur, waren sich die Teilnehmer unisono einig.

 

Nicht nur Landesgeschäftsführer Daniel Imhäuser zeigte sich daher sehr beeindruckt vom Unternehmen, vielmehr nutzen alle Anwesenden die Möglichkeit zum intensiven Gedankenaustausch und Dialog beim Ausklang mit Get-together und Imbiss.