22. Juni 2020
Peter Eugen Eckes ist ein Mann der anpackt und ein großes Vorbild
Bundesverdienstkreuz am Bande für Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzenden Rheinland-Pfalz
„Peter Eugen Eckes hat sich beeindruckende Verdienste im berufsständischen Bereich und vor allem auf kultureller Ebene erworben. Es ist mir deswegen eine besondere Ehre und eine große Freude, ihm im Namen des Bundespräsidenten für sein großes, langjähriges Engagement zu danken“, würdigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer Peter Eugen Eckes aus Zornheim.
Ministerpräsidentin Dreyer, Peter E. Eckes und Ruth Eckes bei der Ordensverleihung in der Mainzer Staatskanzlei (Fotos: Sell)

Sie hat ihm im Rahmen einer Feierstunde das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt. Die Auszeichnung wird vom Bundespräsidenten für besondere Verdienste verliehen. Der Bundesverdienstorden ist zugleich die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

„Es gibt kaum jemanden in Rheinhessen, dem der Name Peter Eugen Eckes kein Begriff ist. Manche nennen ihn sogar humorvoll ‚Mister Rheinhessen‘“, betonte die Ministerpräsidentin schmunzelnd. Peter Eugen Eckes sei in seiner Heimat tief verwurzelt. „Für die Region, besonders für den Kulturbetrieb und das gesellschaftliche Miteinander ist das eine große Bereicherung, denn er hat in den vergangenen Jahrzehnten viel bewirkt für die Menschen vor Ort. Er ist ein Möglichmacher neuer Ideen, ein Förderer spannender Projekte und ein leiser Unterstützer überall dort, wo eine helfende Hand guttut“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer weiter.

„Peter Eugen Eckes engagierte sich außerordentlich für die 1998 gegründete Initiative Rheinhessen Marketing e.V. Besonders hervorzuheben ist sein Engagement beim 200-Jährigen Bestehen der Region im Jahr 2016. Die über 600 Veranstaltungen unter dem Dach der professionellen Kampagne unterstützte er nicht nur finanziell, sondern war aktiv an der Planung und Organisation von Veranstaltungen beteiligt. Dieses Engagement finde ich mehr als beachtlich“, lobte die Ministerpräsidentin. Seine Förderung der Region sei immer auch eine Investition in die Zukunft der Menschen. “Er unterstützt unter anderem Familien in außergewöhnlichen Situationen finanziell, hilft unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen und engagiert sich seit vielen Jahren beim Malteser Hilfsdienst“.

Die Eckes AG sei ein Vorzeigeunternehmen unseres Landes. Den Erfolg des Unternehmens habe Peter Eugen Eckes in Deutschland und international ausgebaut und den Namen Eckes überall auf der Welt bekannt gemacht. Trotz seines großen Erfolges habe er nie die Bodenhaftung verloren, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Er engagierte sich nachhaltig im verbandspolitischen Bereich sowie in der deutschen und europäischen Industrie. Dabei setzte Peter Eugen Eckes sich stets für einen fairen Wettbewerb, hohe Qualitätsstandards sowie deren (Selbst-) Kontrolle ein. In verschiedenen Funktionen nahm er unmittelbar Einfluss auf die Entwicklung von Richtlinien für Produktionsstandards auf nationaler und europäischer Ebene. Im Wirtschaftsrat der CDU e.V. vertrat Peter Eugen Eckes über 25 Jahre die Interessen von etwa 400 Unternehmerinnen und Unternehmern in Rheinland-Pfalz gegenüber der Landesregierung“.

„Das Verdienstkreuz ist ein Zeichen des Dankes. Gerade in Rheinland-Pfalz pflegen wir eine fest verankerte Kultur der Anerkennung, denn das Engagement, das Peter Eugen Eckes zeigt, ist außergewöhnlich und muss honoriert werden“, so die Ministerpräsidentin. Der Geehrte übernehme immer wieder Verantwortung in unterschiedlichen Bereichen und sei damit zum Vorbild für Viele geworden.