17. Juni 2015
Unternehmerfrühstück zum Südniedersachsenprogramm
Dr. Ulrike Witt referierte zur „100-Millionen-Euro-Frage“
v.l.n.r. Dirk Steffes, Steffes Steuer- und Wirtschaftsberatung, Dr. Ulrike Witt, Leiterin des Projektbüros Südniedersachsen (Foto: Wirtschaftsrat)

Dirk Steffes, Sektionssprecher der Sektion Südniedersachsen, hatte namens des Sektionsvorstandes im Rahmen der Sektionsreihe zur Diskussion über die Bemühungen für einen vitalen Südes des Landes Niedersachsen diesmals zu einer Frühstücksveranstaltung geladen: Unter den Titel „Das Südniedersachsenprogramm – Chance für die Region!“ hatte Frau Dr. Witt, Leiterin des Projektbüros Südniedersachsen, ihr Impulsreferat vor Mitgliedern der Sektion Südniedersachsen gestellt. Nach einem Überblick über die Herausforderungen und Chancen des Programms wurde deutlich, in welche Handlungsfelder sich die konkrete Umsetzung abspielen wird und dass Beteiligte durchaus die Möglichkeit haben, die Schwerpunkte der Förderung mitzubestimmen, wenn die Kriterien für „Südniedersachsen Projekte“ erfüllt sind, nämlich landkreisübergreifende Strahlkraft, Stärkung der regionalen Kooperationsfähigkeit in besonderer Weise und der modellhafte Charakter. Insgesamt viel Stoff zur weiteren Diskussion.