23. März 2016
Sind schöne Menschen erfolgreicher?
Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem brisanten Thema
Vorträge und Podiumsdiskussion des Netzwerks der Frauen in der Klinik auf der Karlshöhe, Privatklinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie, Stuttgart
Annette Suk begrüßt Landesgeschäftsführer Daniel Imhäuser (Foto: WR)

Spezialisten auf dem Gebiet der Schönheit und Schönheitsverbesserungen diskutierten mit, unter anderem Dr. med. Christian Fitz, Dr. Dr. med Susanne Herrmann-Frühwald, Prof. Gerold Frick, Dr. Anna Schmidt-Oehm, Carola Bopp, die Frage, ob schöne Menschen erfolgreicher sind. Moderiert wurde die Diskussion durch Annette Suk von der Stuttgarter Zeitung und Mitglied im Arbeitskreis des Netzwerks der Frauen des Landesverbandes Baden-Württemberg.

 

Zu Gast waren die Unternehmerinnen und Unternehmer bei Dr. Fitz, Inhaber der privaten Klinik auf der Karlshöhe, welche sich auf plastische Chirurgie spezialisiert hat. Durch die steigende Patientenzahl hat sich während des Werdegangs der Klinik auch die Anzahl der tätigen Ärzte erhöht.

vlnr. Prof. Gerold Frick, Carola Bopp, Dr. med. Christian Fitz, Dr. Dr. med Susanne Herrmann-Frühwald, , Dr. Anna Schmidt-Oehm (Foto: WR)

Dr. Fitz und Dr. Dr. med. Hermann-Frühwald sind davon überzeugt, schöne Menschen sind definitiv erfolgreicher, denn Schönheit öffnet laut Hermann-Frühwald Tür und Tor. Immer mehr Studien belegen die Theorie, dass diese „schöneren“ Menschen erfolgreicher sind, da sie selbstbewusster, sicherer und souveräner auftreten und es somit einfacher in Beruf und Leben haben. Schöne Menschen profitieren von positiven Vorurteilen, wie Sicherheit, Souveränität und Überzeugung in Gesprächen, wodurch sie es auch einfacher haben, einen Job oder einen Lebenspartner zu erhalten.

 

Dieses Phänomen ist nicht erst im Berufsleben zu beobachten, sondern bereits von „Klein auf“. Laut Hermann-Frühwald wenden sich kleine Kinder eher an schöne Mütter und auch anders herum werden schöne Babys mehr liebkost, als nicht so schöne Babys. So schließt der Betrachter oftmals vom äußerlichen Aussehen einer Person auf deren Gesundheit und Persönlichkeit, weshalb „schöne“ Menschen oftmals als intelligenter und sozial kompetenter angesehen werden.

 

Dr. Schmidt-Oehm beleuchtete den biologischen Aspekt der Attraktivität und erklärte, dass eine Partnerwahl schon immer durch äußere Kennzeichen beeinflusst wurde. Dass Männer meistens mehr auf Äußerlichkeiten, als auf Intelligenz einer Frau achten, ist wohl bekannt un dnicht nur ein landläufiges Clichee. Soziologen fanden heraus, dass eine schöne Frau an der Seite eines Mannes, sein Ansehen erhöht. Hingegen, dass ein schöner Mann nicht das Geringste am Status einer Frau ändert.

Podium: Sind schöne Menschen erfolgreicher? (Foto: WR)

Laut einer Studie verdienen attraktive Menschen durchschnittlich 5 % mehr Einkommen als andere. Auf der anderen Seite, wenn man sich die Vorstände der erfolgreichen, deutschen DAX Unternehmen anschaut, ist diese Studie fraglich, so die Dikutanten.

 

Trotz allem waren sich die TeilnehmerInnen sowie Referenten einig, Schönheit geht nicht über alles. Ein ausgeprägter Charakter und „echte“ Intelligenz sind mindestens genauso wichtig, wenn nicht noch entscheidender, als rein äußerliche Schönheit für eine erfolgreiche Berufslaufbahn. Punkte, welchen den echten Erfolg ausmachen sind Aufgeschlossenheit, Kooperationsfähigkeit, Teamwork und eine gute Bildung; und diese lassen sich kaum durch reine Schönheit ersetzen.

 

Ein hübsches Gesicht mag zwar in den ersten Augenblicken punkten, aber sobald ein tiefgründiges Gespräch beginnt, werden Aufgeschlossenheit, Optimismus, Zielstrebigkeit und Verbindlichkeit umso wichtiger als alles andere.