26. März 2015
Sektion Pinneberg zu Gast im Hotel Cap Polonio
Bürgertelefon 115 - Schlüssel zur Modernisierung der kommunalen Verwaltung
„Das Bürgertelefon 115 bringt nicht nur für Bürger und Unternehmen
einen Nutzen, sondern – mindestens ebenso wichtig – ist es der Schlüssel für eine Verwaltungsmodernisierung.“
Diese Bilanz zieht der Wirtschaftsrat der CDU e.V. zu den Pilotprojekten des Bürgertelefons 115. Daß dieses nicht nur in Kiel, sondern ebenso im Landkreis Pinneberg erfolgreich eingesetzt werden konnte, berichtete Andreas Köhler, Leiter Fachbereich Bürgerservice, Recht und Bau des Kreises am 26. März 2015 vor der Sektion Pinneberg.
Andreas Köhler (Kreis Pinneberg) referierte über den aktuellen Stand zum Bürgertelefon D 115. / Foto: Wirtschaftsrat

Der Landesverband des Wirtschaftsrates der CDU e.V. hat anschließend die zurückbleibenden Kommunen in der Hansestadt Lübeck, Neumünster und in den Landkreisen Ostholstein und Steinburg dazu aufgerufen, sich dem Bürgertelefon 115 anzuschließen. Der Nutzen des Verbundes wachse für Bürger und Verwaltung mit jedem weiteren Beitritt. Zugleich ist er der jüngst geäußerten Position des Gemeindetages entgegengetreten, der trotz fortschreitender Digitalisierung und demographischer Entwicklung offenbar die strukturellen Anpassungs-notwendigkeiten verkennt.

 

Das Bürgertelefon 115 entfaltet nach der Auffassung des Wirt-schaftsrates vielfältige Nutzen, die in den Städten schneller angenommen werden und in den ländlichen Regionen besonders notwendig erscheinen, um im demographischen Wandel ein bürgerfreundliches Verwaltungs-angebot trotz kleinteiliger Verwaltungsstruktur aufrechterhalten zu können./BZ

Kontakt
Dr. Bertram Zitscher
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Schleswig-Holstein
Telefon: 0431/ 672075
Telefax: 0431/ 672076