30. April 2015
Junger Wirtschaftsrat Sachsen
Führung von öffentlichen Institutionen
In Fortführung der Veranstaltungsreihe „Junge Wilde treffen auf alte Hasen“ waren die Mitglieder und Gäste des Jungen Wirtschaftsrates diesmal zu Gast beim sächsischen Staatsminister Markus Ulbig.
(Foto: Wirtschaftsrat)

Der Junge Wirtschaftsrat Sachsen wird im Laufe des Jahres 2015 Veranstaltungen zum Thema „Führung – Junge Wilde treffen auf alte Hasen“ durchführen. Dabei werden interessierten Existenzgründern und Jungunternehmern insbesondere soft-skills in persönlicher Atmosphäre nähergebracht, die sich schwer aus Büchern ableiten lassen. Im Hinblick auf die bundesweite Ausrichtung des Jungen Wirtschaftsrates, die Gründungskultur in Deutschland zu stärken, ist dies ein besonderer praktischer Baustein.

Nachdem in der ersten Veranstaltung im März 2015 Helmut Warnecke, Vice President der Infineon Technologies Dresden GmbH, zu Gast war, konnte zu dieser Veranstaltung der Sächsische Staatsminister des Innern, Markus Ulbig, gewonnen werden.
Zunächst war es den Interessierten möglich, an einer Führung durch den Sächsischen Landtag teilzunehmen und einer Debatte beizuwohnen, bevor im Anschluss für Mitglieder und Gäste des Jungen Wirtschaftsrates die Möglichkeit bestand, im persönlichen Gespräch mit dem Staatsminister alles über Herrn Markus Ulbig als Mensch und Führungskraft zu erfahren.
Moderiert vom Landesvorsitzenden des Jungen Wirtschaftsrates Sachsen, Carsten Schröter, hatten die Anwesenden ausgiebig Gelegenheit mit dem Staatsminister über seine politische Karriere zu sprechen und erfuhren so aus erster Hand viel zum Thema Führung von öffentlichen Institutionen. Wobei insbesondere Größe und Ausmaß bei Personal und Budget viele der Anwesenden überraschte.
Bevor der Abend bei angeregten Gesprächen ausklang, überreichte Carsten Schröter dem Staatsminister des Innern, Markus Ulbig, als Dank für seine Bereitschaft, sein Führungswissen zu teilen, den Kompass des Jungen Wirtschaftsrates Sachsen mit der bezeichnenden Inschrift: „ego tibi rectam viam monstrabo“ (Ich werde euch den richtigen Weg zeigen).

v.l.n.r.: Roland Auxel, Carsten Schröter, Staatsminister Markus Ulbig, Kristian Rudelt (Foto: Wirtschaftsrat)