11. Oktober 2011
Tagungsprogramm
„Mehr Privat für einen starken Staat“

Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund
In den Ministergärten 8, 10117 Berlin

Eröffnung

16.30 - 16.45 Uhr       Eröffnung und Begrüßung

 

Wolfgang Steiger
Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

 

 

 

16.45 - 17.45 Uhr         Einleitungsvorträge

 

Fit für die Zukunft – Die Aufgaben des modernen Staates in der Sozialen Marktwirtschaft

 

Hermann Gröhe MdB
Generalsekretär der CDU Deutschlands

 

 

Staat und Privat – Plädoyer für einen fairen Wettbewerb

Dr. Martin Wansleben

Hauptgeschäftsführer Deutscher Industrie-und Handelskammertag (DIHK)

 

 

 

 

Podien I und II

 

17.45 - 19.00 Uhr         Podium 1
 ÖPP – Neue Partnermodelle für Kommune und Mittelstand

 

Podium:

 Prof. Joachim Bitterlich
Chairman von VEOLIA Environnement Deutschland

Dr. Gert Hoffmann
Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig

Thomas Töpfer
Mitglied des Vorstands der Bilfinger Berger SE,
Vorsitzender des Arbeitskreises Öffentlich Private Partnerschaften
des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V.

 

Prof. Dr. Martin Weber
Mitglied des Vorstands der ÖPP Deutschland AG

 

Herwart Wilms
Geschäftsführer der REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG,
Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Mehr Privat für einen starken Staat"
des Wirtschaftsrates der CDU e.V.


Moderation:

Margaret Heckel
Wirtschaftsjournalistin und Autorin

 

 

 

19.00 Uhr         Pause

 

 

 

19.15 Uhr         Podium 2
Mehr Markt, mehr Wettbewerb – Chance für Bürger, Kommunen und Unternehmen

 

Podium:

Werner Gatzer
Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen

Dr. Saskia Ludwig MdL
Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg

Prof. Dr. Justus Haucap
Vorsitzender der Monopolkommission

Hermann Holstein
Mitglied des Vorstands der ALBA Group plc & Co. KG

Dr. Stephan Articus
Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städtetages (DST)

 


Moderation:

Margaret Heckel
Wirtschaftsjournalistin und Autorin

 

 

 

20.30 Uhr         Schlusswort

 

 

Wolfgang Steiger
Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

 

 

 

anschließend  Empfang