26. September 2018
Neue Realitäten nutzbar machen, dank "Umbruch-Radar"
Abendveranstaltung mit Walter Kohl zum Thema „Change Management“
Der Sektionsvorstand Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim des Wirtschaftsrates Niedersachsen lud zu einer exklusiven Veranstaltung mit dem deutschen Unternehmer und Bestseller-Autor Walter Kohl in die Räumlichkeiten der Deutschen Bank ein.
v.l.n.r. Klaus Meyer, Deutsche Bank AG; Walter Kohl, Unternehmer/Autor; Philipp Meyer, Sektionssprecher Osnabrück,Emsland,Grafschaft-Bentheim; Dirk Abeling, Landesgeschäftsführer Wirtschaftsrat Niedersachsen (Foto: Wirtschaftsrat)

In seiner zweistündigen Präsentation behandelte Walter Kohl die Wirkung von Umbrüchen auf das Management eines Unternehmens und übertrug den Begriff des Umbruchs ebenso auf die individuelle Ebene der einzelnen Person.

 

Als aktuelles Beispiel eines solchen Umbruchs wurde die Digitalisierung herangezogen, deren Herausforderungen mit Hilfe eines sogenannten „Umbruch-Radars“ für jedes Unternehmen erfasst und in Erfolg umgewandelt werden könnten. Das bisherige Problem sah Walter Kohl in dem Umgang mit neuen Realitäten, die nicht bekämpft werden sollten, sondern durch neue Einflüsse wie agile Geschäftsmodelle, menschenbezogenem Führungsstil sowie dem nötigen „Know Why“ für ein Unternehmen nutzbar gemacht werden könnten. Dabei wurde die wichtige Stellung der Unternehmen als „Gestalter“ der heutigen Zeit unterstrichen.

 

Letztendlich beschreibe das „Change Management“ eine gute Unternehmensführung, die durch einen Wandel im Management Umbrüche jeglicher Art und Zeit in Erfolg transformieren kann.

 

Das Thema  wurde mit großem Interesse seitens der Teilnehmer verfolgt und in einer anschließenden Frage-Runde diskutiert. Im Anschluss an den Vortrag von Walter Kohl ließ man den Abend bei Getränken und Buffet ausklingen.

 

Der Wirtschaftsrat Niedersachsen bedankt sich herzlich bei der Deutschen Bank AG für die Unterstützung.