16. Januar 2019
"Um ein Unternehmen agiler zu gestalten, braucht man einen langen Atem!"
Erstes Unternehmerfrühstück der Sektion Hannover im neuen Jahr - ein voller Erfolg!
Prof. Dr. Martina Peuser, renommierte Dozentin der Leibniz FH für allgemeine BWL und Mitglied des Sektionsvorstandes Hannover, sprach über den Unternehmer als „helfende Hand“ und regte damit zu Diskussionen an.
Impressionen des Frühstücks in den Räumen des Radisson Blu Hotels Hannover. (Foto: Wirtschaftsrat)

In gemütlicher Runde empfing Dirk Abeling, der Landesgeschäftsführer des Landesverbandes Niedersachsen, über 30 Unternehmerinnen und Unternehmer zum ersten gemeinsamen Unternehmerfrühstück der Sektion Hannover im Jahr 2019.

 

Frau Prof. Dr. Martina Peuser referierte an diesem Morgen zum Thema „Führung in agilen Unternehmen“ und traf damit den Nerv der Gäste. Mit anschaulichen Beispielen und vielen Grafiken, die nicht selten auch zum Schmunzeln anregten, entwickelte Frau Prof. Peuser einen dynamischen Vortrag, der den anwesenden Führungskräften erste Tipps mit an die Hand gab, wie der Wandel zu einem agilen Unternehmen gelingen kann.

 

Als Führungskraft müsse man dazu eher als Mitlernender denn als Lehrender agieren, und dürfe den eigenen Mitarbeitern in ihren Lösungen nicht zu strenge Vorgaben machen. Dass der Weg zu mehr Flexibilität für viele Unternehmen nicht immer leicht ist, sah auch Frau Prof. Dr. Peuser.

Aus diesem Grund war es für alle Anwesenden besonders spannend, die Erfahrungen und Bewertungen einzelner Unternehmerinnen und Unternehmer in der anschließenden Diskussion mit zu verfolgen.  

Frau Prof. Dr. Martina Peuser, Dozentin an der Leibniz FH für allgemeine BWL und Mitglied des Sektionsvorstandes der Sektion Hannover. (Foto: Wirtschaftsrat)