11. Mai 2020
"Die Binnengrenzen in der EU müssen jetzt schnell wieder geöffnet werden"
Europa-Webtalk mit Dr. Markus Pieper MdEP

"Die Binnengrenzen in der EU müssen jetzt schnell wieder geöffnet werden. Wir dürfen im Kampf gegen die Corona-Pandemie nicht nachlassen, aber Grenzschließungen sind jetzt keine sachgerechte Maßnahme mehr. Gut koordinierte, grenzüberschreitende Maßnahmen sind zur Bekämpfung des Corona-Virus wirkungsvoller als Grenzschließungen. Sicherheit und Freiheit müssen sich dabei die Waage halten. Wir brauchen europaweite gemeinsame Gesundheits- und Hygienestandards für Hotels und Restaurants. Auch für Flug- und Bahnreisen müssen strenge Schutzkonzepte erstellt werden. Es muss sichergestellt sein, dass die lokale Tourismusinfrastruktur COVID-sicher ist",  stellte Dr. Markus Pieper, Mitglied des Europäischen Parlaments und Mitglied im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie, im Rahmen einer Videokonferenz mit der Sektion Borken des Wirtschaftsrat der CDU e.V. heraus.

"Wichtig ist, dass die Antwort auf die Corona-Krise in Europa nicht Nationalismen und politischen Alleingängen sind. Kooperation ist der Weg, durch den Europa bei der globalen Zusammenarbeit im Kampf gegen die Corona-Pandemie eine Führungsrolle übernehmen kann", betonte Alfons Beckmann, Sprecher der Sektion Borken, der zu dem digitalen Austausch geladen hatte, zum Abschluss der Veranstaltung.