20. Dezember 2017
" Mein bester Fehler "
Veranstaltungsreihe des Jungen Wirtschaftsrates
Von erfolgreichen Unternehmern und Menschen lernen – eine Strategie, die erfolgreich macht. Der Junge Wirtschaftsrat Sachsen hat eine 5-teilige, spannende Veranstaltungsreihe mit dem Titel "Mein bester Fehler" in Leipzig initiiert: Drei erfahrene Unternehmer kommen in den nächsten Monaten wieder zu Wort und ermöglichen in einer Keynote einen exklusiven Einblick in die Fehler, die sie insbesondere am Anfang ihrer Karriere gemacht haben. Anschließend setzen die Teilnehmer den Informationsaustausch in einem Kamingespräch im kleinen Kreis fort. Darüber hinaus befördert der Verband an zwei Abenden den Dialog mit der lokalen und regionalen Politik.
Foto: Wirtschaftsrat

Bei der 2. Veranstaltung der 5-teiligen Reihe mit dem Titel  "Mein bester Fehler",  die wieder im SpinLab Leipzig stattfand, gewährte Herr Dr. Christian von Boetticher den Teilnehmern einen persönlichen Blick auf seinen spannenden Karriereweg. Bevor er 2015 zum Geschäftsführer bei der Peter Kölln Gmbh & Co KGaA berufen wurde, führte er zwischen 2005 und 2009 das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt in Schleswig-Holstein.

 

Im Lounge-Bereich des SpinLab gab er den Anwesenden einige Hinweise für einen erfolgreichen Berufsstart mit auf den Weg. Sich bescheiden, trotz des eigenen hohen Wissens in ein Team einzubringen und mit Fleiß immer etwas mehr zu leisten als andere, bezeichnete er als Fundament für die eigene Karriere. Bei der Wahrnehmung von Führungsaufgaben war es Herrn von Boetticher stets wichtig, die Aufgaben, das Personal und sich selbst zu hinterfragen sowie auftretende Konflikte direkt zu lösen. 

Foto: Wirtschaftsrat

Mit Blick auf seine eigenen Fehler stellte er fest: „Wenn man scheitert, öffnet sich eine neue Tür. Man darf nur nicht zu lang auf die geschlossene Tür starren.“ Er hob hervor, dass eine kritische Selbstreflexion und die ehrliche Beantwortung der Frage, was man selbst möchte, zu beruflicher Zufriedenheit führen kann.